Schwimmen

Judith Hermeler gewinnt zum Abschluss in Südkorea Silber

Die Schwimmerin Judith Hermeler hat bei der Masters-Weltmeisterschaft in Südkorea über 50-Meter-Brust Silber gewonnen.

Die Schwimmerin Judith Hermeler hat bei der Masters-Weltmeisterschaft in Südkorea über 50-Meter-Brust Silber gewonnen.

Foto: SG Ruhr

Gwangju.  Die Brustspezialistin hat ihre Meldezeit bestätigt und sich bei der Masters-WM eine Medaille gesichert. Sie ist glücklich, dass alles passte.

Im letzten Wettkampf der Masters-Weltmeisterschaft im Schwimmen war Judith Hermeler von der SG Ruhr noch einmal erfolgreich. Die Gelsenkirchenerin schwamm über 50-Meter-Brust aufs Podest und gewann Silber.

Hermeler war als zweitschnellste Schwimmerin im Feld gemeldet und gehörte daher zu den Favoritinnen. Am Samstag hatte sie bereits gezeigt, dass sie es mit der Konkurrenz aufnehmen kann und gewann Gold über 200-Meter-Brust. „Ich habe zwar mit einer Medaille geliebäugelt, aber gerade über 50 Meter kann viel passieren, da muss alles passen“, sagte die Schwimmerin zu ihrem Einsatz am Sonntag.

Meldezeiten liegen eng beieinander

Zumal die Konkurrentin, die als Drittschnellste gemeldet war, nur eine Hundertstel weniger als Qualifikation vorwies. Für Hermeler lief es dann aber gut, hinter der Spanierin Anna Diago Miravet, die sie über 200 Meter hinter sich gelassen hatte, schlug sie als Zweite an. „Ich bin super glücklich, dass es zum Abschluss nochmal zu Silber gereicht hat“, freute sich Hermeler.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben