Testspiel

SC Obersprockhövel gewinnt nach erfolgreichem Trainingscamp

Obersprockhövels Robin Kost (hinten) traf nach schönen Kombinationen gegen Wuppertal zur Führung.

Obersprockhövels Robin Kost (hinten) traf nach schönen Kombinationen gegen Wuppertal zur Führung.

Foto: Biene Hagel / Funke Foto Services

Sprockhövel.  Der SC Obersprockhövel hat gegen GW Wuppertal gewonnen. Vorher hatte der neue Trainer Markus Dönninghaus in ein Trainingscamp geladen.

Das Wochenende war für die Spieler des SC Obersprockhövel anstrengend. Der neue Trainer Markus Dönninghaus hatte sie zu einem Trainingscamp mit abschließendem Testspiel gegen GW Wuppertal gebeten, was seine Elf 4:1 gewann.

„Ich bin mit der gesamten vergangenen Woche sehr zufrieden“, sagte Dönninghaus am Sonntagabend. Mit drei Einheiten unter der Woche und dem Camp am Samstag und Sonntag hat er seinen Spielern einiges abverlangt. Dazu gab es am Mittwoch bereits ein Test beim Oberligisten 1. FC Monheim (0:2), ehe der SCO den Kreisligisten aus Wuppertal besiegte.

Robin Kost trifft nach mehreren Doppelpässen

Der Landesligist löste die Aufgabe sehr ordentlich und ließ den Ball gut durch die eigenen Reihen laufen. Was in der ersten Halbzeit noch fehlte, waren die Tore. „Wir haben unsere Möglichkeiten vorne nicht konsequent genutzt“, sagte Dönninghaus. Mit mehreren Doppelpässen tankte sich Sechser Robin Kost allerdings einmal durch und traf zur Führung.

Die Dominanz des SCO setzte sich in der zweiten Halbzeit fort und weitere Tore folgten. Der eingewechselte Fabien Henning verteilte viele Bälle und legte zwei Tore für Ismael Diaby auf, einmal per Pass in die Schnittstelle, einmal per Diagonalball. Vor dem 3:0 setzte sich Felix Gremme über links durch und legte auf Tobias Voshage zurück. Dessen Schuss parierte der Gästetorwart, Janik Denzel staubte ab.

SC Obersprockhövel - Wuppertal 4:1

Tore: 1:0 Robin Kost (17.), 2:0 Ismael Diaby (58.), 3:0 Janik Denzel (63.), 4:0 Ismael Diaby (78.), 4:1 (83.).

SCO: Kubis, Budde (65. Dickhaus), Kost (46. Denzel), Diaby, D. Najdanovic (46. Henning), Niedergethmann, Fabritz, T. Voshage, Monse, Özkan (46. Kulpmann), Gremme (65. M. Najdanovic).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben