Verletzung

Schwerer Trainingsunfall: Kost fehlt Obersprockhövel lange

Robin Kost hat sich im Training des SC Obersprockhövel schwer verletzt.

Robin Kost hat sich im Training des SC Obersprockhövel schwer verletzt.

Foto: Walter Fischer / Funke Foto Services GmbH

Sprockhövel.  Der Mittelfeldspieler ist bei einer Spielform böse umgeknickt und wurde ins Krankenhaus gebracht. Dort folgte die ernüchternde Diagnose.

Der SC Obersprockhövel muss einen Schock verdauen: Robin Kost hat sich am Donnerstagabend im Training schwer verletzt und fällt mehrere Monate aus.

Es passierte in einer Spielform: in einem Laufduell machte Kost einen Richtungswechsel, blieb im Kunstrasen hängen und knickte dabei unglücklich um. Dabei brach er sich das linke Wadenbein, Bänder sind glücklicherweise nicht beschädigt worden. Er wurde mit einem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht, wo die Diagnose gestellt wurde. Trainer Markus Dönninghaus war noch bei ihm.

Kost verletzt sich nach einer Dreiviertelstunde

„Wir haben uns vernünftig aufgewärmt und danach zwei Passübungen gemacht. Wir waren schon eine gute Dreiviertelstunde im Training, als es passierte“, erzählt der Trainer. Danach sei die Einheit beendet gewesen.

Die Spieler haben bis zum Eintreffen des Krankenwagens den Ball noch ein paar Minuten im Kreis laufen lassen, waren nach dem Trainingsunfall aber nicht mehr auf die Einheit konzentriert. „Vom Kopf und Gefühl her waren wir bei Robin“, sagt Dönninghaus. Am Freitag wurde der Spieler bereits operiert.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben