Fußball

Sprockhövels starke Jungs

Bester Stimmung sind die E4-Jugendlichen der TSG Sprockhövel, die die Saison als Meister ihre Gruppe beendeten.

Bester Stimmung sind die E4-Jugendlichen der TSG Sprockhövel, die die Saison als Meister ihre Gruppe beendeten.

Foto: Foto: TSG / TSG

Sprockhövel.  Die E  4-Jugendlichen bekommen es in der Saison überwiegend mit älterer Konkurrenz zu tun. Doch am Ende wieder die Meisterschaft gefeiert.

Auf diese Jungs ist er richtig stolz. Patrick Rohde hat in seiner Trainer-Karriere schon viele Jugendmannschaft trainiert - unter anderem die der TSG Sprockhövel in der A-Jugend-Bundesliga. Besonders ans Herz gewachsen ist dem A-Lizenz-Inhaber jetzt aber die E 4-Jugend der TSG. Und nicht nur deshalb, weil sein Sohn Tom zum Kader gehört.

Nur eine Niederlage, aber neun Siege

Die Sprockhöveler E 4-Jugend setzt sich aus Spielern des Jahrgangs 2009 zusammen. Die Saisonbilanz ist absolut beeindruckend. Nur eine Niederlage musste die Mannschaft hinnehmen, auf der anderen Seite stehen aber neun Siege und ein Unentschieden.

Im letzten Spiel gab es in einem fairen Derby einen Sieg gegen den VfL Gennebreck, danach wurde altersgerecht mit einer Wasserschlacht gefeiert.

Die Konkurrenz war meistens älter

Die Sprockhöveler bekamen es während der Saison meist mit Konkurrenten zu tun, die in körperlicher Hinsicht schon etwas robuster waren. „Dass wir als Jungjahrgang überwiegend gegen Altjahrgänge gespielt haben, wertet die Leistung der Jungs natürlich noch einmal auf“, sagt Patrick Rohde, der Leonard, Anton, Tom, Jannis, Enes, Timu, Semih, Tim, Marlon, Yigit, Chrissi und Moritz gemeinsam mit Mick Steffens, Stefan Kuhn und Olaf Michel trainierte. Auch in der kommenden Saison wird Patrick Rohde diese Mannschaft trainieren.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben