Fußball Testspiel

TSG Sprockhövel verliert verkürzten Test gegen MSV Duisburg

Alperen Sahin hat für die TSG Sprockhövel das 1:2 erzielt.

Alperen Sahin hat für die TSG Sprockhövel das 1:2 erzielt.

Foto: Walter Fischer / Funke Foto Services GmbH

Duisburg/Sprockhövel.  In zweimal 35 Minuten unterliegt der Oberligist dem Drittligisten 1:5. Ein zweites Tor wäre möglich gewesen – aber ein Elfmeter geht über’s Tor.

Die TSG Sprockhövel ist am Dienstagabend zu einem verkürzten Testspiel gegen den Drittligisten MSV Duisburg angetreten. Beim Vergleich im Trainingszentrum Meiderich mit rund 300 Zuschauern verlor die Mannschaft von Andrius Balaika in zwei mal 35 Minuten 1:5.

„Es war eine gute Erfahrung für uns und wir hatten gute Ansätze“, kommentierte der TSG-Trainer das verkürzte Spiel. Der MSV hatte schon vor einigen Wochen bei der TSG angefragt. Da es bei den Sprockhövelern nicht passte, weil der Kader oft zu klein war, kam das Spiel nun erst zustande. „Insgesamt ist die Niederlage zu hoch ausgefallen, es hätte auch 3:5 oder 4:5 ausgehen können“, sagte Balaika.

Phil Britscho kommt zum ersten Startelfeinsatz

Der MSV setzte einige U-19-Jungs ein – und Testspieler Anthony Syhre, der aktuell vertragslos ist, zuletzt für Fortuna Sittard (Niederlande) kickte. Der Oberligist dagegen spielte mit einigen Fußballern aus der Stammelf, die zuletzt auf dem Platz gestanden hatte. Zum ersten Einsatz kam nach seiner Rückkehr Phil Britscho.

In den ersten 20 Minuten habe seine Elf zu viel Respekt vor dem Gegner gehabt, befand Balaika „Wir haben dann drei blöde Gegentore in der ersten Halbzeit bekommen“, ärgerte sich der Trainer. Die Duisburger gingen nach acht Minuten und einer Kombination in Führung und legten das zweite Tor wenig später nach. Die TSG hätte schon eher in Führung gehen können, aber Alperen Sahin scheiterte im Alleingang aufs Tor am gegnerischen Torhüter.

Oberligist darf nach einer Ecke jubeln

Dann durfte der Oberligist jubeln. Nach einer Ecke erzielte Sahin den Anschluss, der aber kurz vor der Pause wieder um ein Tor nach hinten rückte. Per Doppelschlag in der 44. und 45. Minute markierte der MSV den 5:1-Endstand. Der Duisburger Florian Brügmann verursachte dann noch einen Strafstoß, der zuletzt in der Liga gegen Meinerzhagen glücklose Emre Karaca schoss den Ball allerdings über das Tor.

MSV Duisburg – TSG Sprockhövel 5:1

Tore: 1:0 (8.), 2:0 (14.), 2:1 Alperen Sahin (16.), 3:1 (33.), 4:1 (44.), 5:1 (45.).

TSG: Alisic, Sabah, Mourtala, Dytko, Sahin, Karthaus, Hauser, Antwi-Adjej, Britscho, Femia, D’Hone. Eingewechselt (alle 36.): Hacker, Karaca, Krampe, Musa, Casalino, Cosgun, Restieri.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben