Fußball Kreisliga A

TuS Blankenstein fordert den Spitzenreiter VfB Annen

Blankensteins Trainer Vladislav Dinges

Blankensteins Trainer Vladislav Dinges

Foto: Walter Fischer / Funke Foto Services GmbH

Sprockhövel.  Der Vorletzte aus Hattingen misst sich mit dem Tabellenführer aus Witten. In den vergangenen Testspielen hat das Team zwei Gesichter gezeigt.

Die Generalprobe für das erste Pflichtspiel im Jahr 2020 gegen A-Liga-Tabellenführer VfB Annen (So., 15 Uhr) misslang dem TuS Blankenstein. Die Elf von Vladislav Dinges spielte unter der Woche beim SuS Niederbonsfeld (2:2), spielte aber vor allem in Hälfte zwei alles andere als gut. „Gegen Annen dürfen wir nicht so auftreten, sonst geht das schief“, sagt Dinges.

Doch nicht alle Testspiele in der Wintervorbereitung verliefen so unzureichend. Gegen Schwarz-Weiß Eppendorf (3:4) und Polizei Bochum (1:0) zeigten die Blankensteiner gute Leistungen. „Orientieren wir uns an diesen Spielen, haben wir auch gegen Annen eine Chance“, so Dinges.

Vier Stützen fallen beim TuS Blankenstein aus

Der Coach hat für das Spiel gegen einen der beiden Spitzenreiter, Annen teilt sich Platz eins mit dem TuS Stockum, genug Personal im Kader, obwohl vier wichtige Stützen fehlen. Torwart Kevin Klink, Winterzugang Hasan Varol, Yann Serres und Marius Lemanski stehen nicht zur Verfügung. Zudem steht noch ein kleines Fragezeichen hinter dem Einsatz von Stürmer Ömer Akkan, der gegen Bonsfeld wegen leichten Oberschenkelbeschwerden ausgewechselt werden musste.

Hoffnung auf mindestens einen Punkt macht das Hinspiel, das die Blankensteiner nur knapp mit 1:2 verloren. „Da hatten wir auch viel Pech“, sagt Dinges.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben