Fußball Bezirksliga

TuS Hattingen bringt sich gegen Altenbochum um den Lohn

Lars Rösner (l.) traf bei der 2:3-Niederlage des TuS Hattingen gegen den FC Altenbochum per Freistoß.

Lars Rösner (l.) traf bei der 2:3-Niederlage des TuS Hattingen gegen den FC Altenbochum per Freistoß.

Foto: Walter Fischer / FUNKE Foto Services

Hattingen.  Der TuS Hattingen zeigt kein schlechtes Spiel, lässt sich vom FC Altenbochum aber ausspielen – und schwächt sich in der zweiten Halbzeit selbst.

Ein Punkt beim FC Altenbochum war für die Bezirksliga-Fußballer des TuS Hattingen zum Greifen nah, doch letztlich brachten sich die Rot-Weißen selber um den verdienten Lohn. 2:3 verloren sie.

„Wir waren nicht abgezockt genug und letztlich haben wir uns auf Diskussionen eingelassen, die uns nur geschadet haben“, sagte TuS-Trainer Marius Kundrotas. Beim Stand von 2:2 sah Yusuf Aydin die Gelb-Rote Karte, obwohl er erst drei Minuten zuvor eingewechselt wurde. „So etwas darf einem erfahrenen Spieler wie Yusuf einfach nicht passieren“, so Kundrotas. Sechs Minuten nach seinem Platzverweis erzielte Altenbochum dann das entscheidende Tor zum 3:2.

Das Tor des Tages erzielt Lars Rösner

Das erste Tor des Tages erzielten allerdings die Hattinger. Mit einem tollen Volleyschuss aus 30 Metern überraschte Nils Güntner den Keeper. „Das war ein wirklich tolles Tor“, so Kundrotas. Mit dem Pausenpfiff kassierte der TuS dann aber noch unglücklich den Ausgleich. „Davor hatten wir aber zwei hundertprozentige Chancen, die wir nicht nutzen“, erklärt der TuS-Trainer. Kurz nach dem Seitenwechsel gingen die Bochumer in Führung, ehe Lars Rösner mit einem Freistoß den erneuten Ausgleich erzielte. Das letzte Wort hatte aber der Gastgeber.

FC Altenbochum – TuS Hattingen 3:2
Tore: 0:1 Nils Güntner (15.), 1:1 (45.+1), 2:1 (54.), 2:2 Lars Rösner (73.), 3:2 (85.).
TuS: Lehnert, Rösner, Protzel (61. Herschbach), Baum, Petz, Pickhardt (61. Baatz), S. Aydin, Nekrasov, Zöllner (75. Y. Aydin), Dogan, Güntner.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben