Fußball Bezirksliga

TuS Hattingen erwartet angeschlagene Hevener

Ramon Sauret-Kranz (r.) kommt in den Kader des TuS Hattingen zurück.

Ramon Sauret-Kranz (r.) kommt in den Kader des TuS Hattingen zurück.

Foto: Biene Hagel / Funke Foto Services

Hattingen.  Marius Kundrotas, Trainer des TuS Hattingen, fordert Disziplin und Konzentration von seinem Team im Top-Spiel gegen den TuS Heven.

Die 1:6-Pleite des TuS Heven gegen die Sportfreunde Wanne-Eickel war sicherlich die Überraschung des zweiten Bezirksliga-Spieltags. Der Meisterschaftskandidat bekam eine deutliche Abreibung. Und diese angeschlagene Hevener erwartet am Sonntag der TuS Hattingen (So., 15 Uhr, Wildhagen).

„Ich könnte natürlich irgendetwas zur Niederlage des TuS Heven sagen, doch wir haben eigene Baustellen. Mich ärgert unsere Niederlage gegen Altenbochum immer noch“, sagt Hattingens Trainer Marius Kundrotas. Durch eigene Undiszipliniertheiten gab der TuS Hattingen einen verdienten Punkt noch ab.

Diskussionen mit dem Schiedsrichter ärgern Kundrotas

„Diskussionen mit dem Schiedsrichter bringen uns nur Nachteile, das sollten wir nun endlich gelernt haben“, erklärt Kundrotas, den es auch ärgerte, dass sein Team schon in zwei Spielen kurz vor dem Halbzeitpfiff ein Gegentor kassierte. „Damit machen wir unsere ganz Arbeit aus der ersten Halbzeit kaputt. Wir müssen konzentriert bleiben bis der Schiedsrichter abpfeift“, so der TuS-Coach.

Personell ändert sich bei den Rot-Weißen nur wenig, Yusuf Aydin fehlt wegen seines Platzverweises, und Johan Geik ist weiterhin privat verhindert. Chamberlin Kouatche ist noch fraglich. Zurück im Kader ist dafür Ramon Sauret-Kranz.

Zwei Gegner sind gesperrt

Gegner Heven kann ebenfalls nicht aus dem Vollen schöpfen, da sich die Wittener beim 1:6 zwei Platzverweise einhandelten. Dennis Wojtakowski ist ebenso gesperrt wie Hari Coric, der immerhin schon Regionalliga-Einsätze nachzuweisen hat. Angst, dass sich die Hevener nun gegen sein Team rehabilitieren wollen, hat Kundrotas nicht. „Heven hat doch schon den Test gegen Obersprockhövel mit 5:4 gewonnen“, so der TuS-Coach.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben