Fußball

TuS Hattingen will schnell in den Rhythmus kommen

Chamberlin Kouatche fehlt dem TuS Hattingen zum Start der Bezirksliga.

Chamberlin Kouatche fehlt dem TuS Hattingen zum Start der Bezirksliga.

Foto: Walter Fischer / Funke Foto Services GmbH

Hattingen.  Beim TuS Hattingen müssen alle Spieler auf das gleiche Fitnessniveau gebracht werden. Trainer Marius Kundrotas freut sich aber auf die Liga.

Ein paar Probleme hat der TuS Hattingen vor dem Start der Fußball-Bezirksliga am Sonntag noch, erster Gegner sind die Sportfreunde Wanne-Eickel (15 Uhr, Wildhagen). Vor allem der ungleiche Fitnesszustand seiner Spieler stört Trainer Marius Kundrotas im Hinblick auf die ersten Saisonspiele.

„Wir hatten relativ viele Urlauber in der Vorbereitung, deshalb sind einige Spieler auf einem ganz anderen Stand als Spieler, die komplett mittrainiert haben“, erklärt der Coach. „Diese Differenz müssen wir in den kommenden Wochen ausgleichen.“

Vorfreude auf die neue Spielzeit

Dennoch gehen die Rot-Weißen mit einer großen Portion Vorfreude in die neue Spielzeit. Die vergangene Rückrunde unter Kundrotas lief bereits ziemlich gut, daran wollen sie anknüpfen. Frischen Wind hat die Truppe aus den eigenen Reihen, also aus der zweiten Mannschaft und der A-Jugend erhalten. Alexandr Nekrasov spielte zuletzt im A-Liga-Team des TuS und ist nun fester Bestandteil der ersten Mannschaft.

Tom Pickhardt kommt aus der A-Jugend und hat ebenfalls gute Chancen auf Einsatzzeiten im Bezirksliga-Team. „Tom ist von den jungen Spielern am nächsten dran“, verrät Kundrotas, aber auch Niklas Koch habe schon positiv auf sich aufmerksam gemacht.

Defensive soll gegen Wanne-Eickel gut stehen

Für das erste Spiel gegen Wanne-Eickel hat der Coach vor allem die eigene Defensive im Blick, sie soll stabil stehen. Die Offensive habe eigentlich immer ganz gut funktioniert, so Kundrotas. „Mit Tim Wasserloos haben wir zwar einen wichtigen Spieler abgeben müssen, doch ich bin zuversichtlich, dass wir seine Tore auf mehrere Schultern verteilen können“, führt Kundrotas fort.

Chamberlin Kouatche wird am Sonntag sehr wahrscheinlich fehlen, er leidet an einer Adduktorenverletzung, fraglich ist außerdem noch Sertac Dogan (starke Prellung).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben