Jugendfußball

A-Jugend des DSC Wanne-Eickel feiert den Aufstieg

Freude pur: Nicolai Steiner löst seine Wette ein und lässt sich nach der gewonnenen Meisterschafeine Glatze rasieren.

Freude pur: Nicolai Steiner löst seine Wette ein und lässt sich nach der gewonnenen Meisterschafeine Glatze rasieren.

Foto: Kerstin Buchwieser

Nach dem 7:1-Sieg gegen Weitmar lassen es die Schützlinge von Michele Di Bari richtig krachen. Herner B-Jugend rutscht auf Relegationsplatz.

A-Jugend, Bezirksliga: DSC Wanne-Eickel - SC Weitmar 45 7:1 (3:0). Der DSC Wanne-Eickel hat den Aufstieg in die Landesliga perfekt gemacht. Gegen Weitmar setzte sich die Elf von Michele Di Bari ungefährdet mit 7:1 durch und ließ im Anschluss die Party an der Reichstraße steigen. „Der Aufstieg, der Sieg im Kreispokal und das Spiel im Westfalenpokal gegen Borussia Dortmund - das fühlt sich an wie ein Triple“, war Di Bari begeistert.

Goalgetter Rohbar Derwish brachte seine Farben bereits nach vier Minuten in Führung, bis zur Pause machten Niklas von Borzestowski und Malek Ali-Khan bereits alles klar. Nach dem Seitenwechsel spielte sich der DSC in einen Aufstiegsrausch und legte vier Treffer nach. „Ich kann mich nur bei der kompletten Mannschaft für diese tolle Saison bedanken. Wir haben jetzt noch zwei Spiele, die wir natürlich auch nicht verlieren wollen, aber jetzt freuen wir uns erstmal, dass wir den Aufstieg geschafft haben“, so der DSC-Coach. „Ohne Christopher Muszynski und Deniz Kizilboga hätte ich das alles nicht geschafft. Beide haben mich großartig unterstützt“, lobte Di Bari seine beiden Co-Trainer.

Tore: 1:0 Derwish (4.), 2:0 von Borzestowski (30.), 3:0 Ali-Khan (41.), 4:0 Karatas (54.), 4:1 (55.), 5:1 Tolios (56.), 6:1 Karatas (79.), 7:1 Omerovic (83.).

DSC: Ugolini - Brauckmann (60. Groß), Preßhoff, Tolios (60. Omerovic) - Dürschke, Karatas, Ali-Khan (60. Steiner), Ergüzel, von Borzestowski (70. Neumann) - El-Daher, Derwish.

In der A-Jugend-Landesliga hatte Westfalia Herne seine Partie bereits ausgetragen. Der SCW konnte dem aktuellen Tabellenführer, SV Westfalia Soest, ein 3:3 abringen. Zwei Spieltage vor Saisonende haben die Herner zwei Punkte Vorsprung auf den letzten freien Abstiegsrang, den der FC Iserlohn belegt. Erkenschwick und Schermbeck sind bereits abgestiegen.

B-Jugend, Landesliga: DSC Wanne-Eickel - Eintracht Dortmund 0:1 (0:1). Für die B-Jugend des DSC wird es noch mal eng. Durch den Sieg des TuS Sundern in Brünninghausen hat der DSC nur noch drei Zähler Vorsprung auf den Abstiegs-Relegationsplatz. Dabei war die Leistung gegen Dortmund trotz der bitteren 0:1-Pleite richtig gut. „Einsatz und Leidenschaft haben absolut gestimmt. Wir haben von Beginn an gezeigt, dass wir Punkte holen wollten“, so Trainer Michael Groß. Doch der Gast traf bereits bei seiner ersten Chance und ließ sich diesen Vorsprung nicht mehr nehmen. „Wenn es etwas zu kritisieren gibt, dann unsere Chancenauswertung. Wir hatten zahlreiche gute Möglichkeiten, doch der Ball wollte einfach nicht über die Linie“, ärgerte sich der DSC-Coach.

Tore: 0:1 (21.).

DSC: Koch - Anobian (80. Bougioukles), Alicajic, Knappmann (55. Zaytoun), Brüggemann - Candag (76. Arslan), Koymali, Besic (55. Toku), Satici, Dettmer - Pollesch.

SV Lippstadt II - Westfalia Herne 2:0 (0:0). Durch die Niederlage ist Westfalia auf den Abstiegs-Relegationsplatz gerutscht. Dabei schlug sich der SCW beim Tabellenvierten gut, musste aber auf Grund zweier Fehler in der Defensive die Heimreise ohne Punkte antreten. Vor der Pause waren die Blau-Weißen zumindest ebenbürtig und hätten mit etwas Glück in Führung liegen können. In Hälfte zwei nutze Lippstadt zwei Fehler gnadenlos aus und entschied die Partie für sich. Am kommenden Sonntag muss die Westfalia zum Abstiegs-Showdown in Erkenschwick antreten.

Tore: 1:0 (57.), 2:0 (75.).

SCW: Jovic - Kundt, Pulat, Hahn, Göksen (61. Isik) - Slaby, Diallo (70. Niederhagemann), Licciardello (55. Templin), Kocaman (73. Lazarevic), Uspenskij - Danaci.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben