Fussball - Cranger-Kirmes-Cup

Bövinghausen lässt beim Turnier in Herne die Muskeln spielen

Klarer Sieger war der TuS Bövinghausen, vorn Dino Dzaferoski.

Klarer Sieger war der TuS Bövinghausen, vorn Dino Dzaferoski.

Foto: Kerstin Buchwieser / FUNKE Foto Services

Der TuS Bövinghausen hat beim Cranger-Kirmes-Cup nach kurzer Anlaufphase die Muskeln spielen lassen. Die SpVgg. Erkenschwick spielte Remis.

BW Westfalia Langenbochum - TuS Bövinghausen 2:6 (1:3). Wenn ein Stadionsprecher die Aufstellungen in die Hand gedrückt bekommt, dann braucht er bei manchen gegnerischen Teams schon mal eine kurze Zeit, um sich mit allen möglichen Namen vertraut zu machen.

Klaus Wissing hingegen, der beim Eröffnungsspieltag des Cranger-Kirmes-Cups im Stadion am Schloss die Sprecherrolle übernahm, fand sich zumindest in der Namensliste des Tus Bövinghausen prächtig zurecht.

Frühere Westfalia-Spieler im Bövinghauser Team

Denn einige der Bövinghauser Spielernamen hatte er schon früher verlesen, wenn er als Sprecher im Westfalia-Stadion die Heimaufstellung präsentierte.

Nico Legat, Cihan Yilmaz, Dino Dzaferoski, Dejan Petrovic und Sebastian Mützel – sie alle haben schon für den SC Westfalia Herne gespielt und laufen nun für den von Thorsten Legat trainierten Landesliga-Aufsteiger auf.

Langenbochumer klar unterlegen

Der machte im Auftaktspiel des Cranger-Kirmes-Cups des SV Sodingen, der in diesem Jahr im Stadion am Schloss ausgetragen wird, kurzen Prozess. BW Westfalia Langenbochum wurde von dem Team, das eine Menge höherklassige Erfahrung im Kader versammelt, mit 6:2 (3:1) geschlagen vom Rasen geschickt.

Schon in der Anfangsphase pusteten die Langenbochumer ein paarmal durch, weil die Bövinghauser Dampf machten und auch zu Abschlüssen kam. Dejan Petrovic langte dann als erster aus dem Dortmunder Team hin, brachte sein Team mit zwei Treffern (16., 18.) in Führung, Cihan Yilmaz (36.) legte per Foulelfmeter das 3:0 nach.

Schlusspunkt zum 6:2 durch Sebastian Mützel

Langenbochum kam zwar durch Florian Kwiatkowski (41.) zum 1:3-Anschluss. Aber im zweiten Durchgang gaben wieder allein die Dortmunder das Tempo vor und erhöhten auch vor dem Langenbochumer Tor noch mal die Schlagzahl. Mit Treffern von Florian Juka (49.), Cihan Yilmaz (59.) und, als Schlusspunkt zum 6:2-Endstand, Sebastian Mützel (85.). Yannik Außem (73.) hatte für Langenbochum zwischenzeitlich das 2:5 erzielt.

Bezirksligist Altenbochum holt das Remis gegen Erkenschwick

SpVgg Erkenschwick - FC Altenbochum 1:1 (0:0). Skandar Soltane (51.) brachte das Westfalenliga-Team gegen den Bezirksligisten in Führung, Ivo Kleinschwärzer (76.) glich aus. Soltane vergab für die Erkenschwicker noch einen Strafstoß (80.).

An diesem Freitag geht es weiter mit den Spielen der Gruppe B, in denen die heimischen Mannschaften antreten. Im Stadion am Schloss Strünkede spielt zunächst Ausrichter SV Sodingen gegen den SV Wanne 11, anschließend der SC Westfalia Herne gegen den DSC Wanne-Eickel.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben