Fussball - Kreisligen

BV Herne-Süd steht gegen den VfB Börnig unter Druck

Die Spieler des VfB Börnig (vorn re.) treten am Sonntag als Tabellenführer beim BV Herne-Süd an.

Die Spieler des VfB Börnig (vorn re.) treten am Sonntag als Tabellenführer beim BV Herne-Süd an.

Foto: Kerstin Buchwieser / FUNKE Foto Services

In der Kreisliga A Herne spielt allein an der Tabellenspitze die Musik. In der Kreisliga B2 fordert der RSV Wanne Tabellenführer DJK Falkenhorst.

In einer Liga, in der die Abstiegsfragen schon (fast) geklärt waren, bevor es überhaupt losgegangen ist, da freut man sich umso mehr, wenn im vorderen Tabellenbereich ordentlich Betrieb herrscht.

In der Kreisliga A wird neben den zurückgezogenen Mannschaften von Arminia Holsterhausen und Fortuna Herne wohl niemand mehr den Gang in die B-Liga zu befürchten haben. Allein an der Tabellenspitze spielt damit die Musik. Die prognostizierten Liga-Favoriten haben dort bislang keinen leichten Stand.

Tabellenführer VfB Börnig beim BV Herne-Süd zu Gast

Der BV Herne-Süd (9.) etwa zählt als einer der Titelaspiranten, ist aber mit vier Zählern aus drei Spielen nur mäßig aus den Startlöchern gekommen, zuletzt in Habinghorst sogar mit 3:9 spektakulär unter die Räder gekommen. Am Wochenende empfängt die Mannschaft von Andreas van der Heusen nun den VfB Börnig, der wiederum mit bereits neun Punkten die Tabelle wieder anführt und Süd so stark unter Druck setzt.

Ganz vorne mit dabei sind auch der SV Holsterhausen (2.) und Aufsteiger Sportfreunde Wanne II (3.). Beide Mannschaften sind bislang noch ungeschlagen und stehen sich an der Wiesenstraße nun direkt gegenüber.

Noch nicht in Tritt gekommen ist auch Rot-Weiß Türkspor. Zu Hause gegen die noch sieglose Reserve von Firtinaspor Herne erwartet man eine Reaktion auf die Pleite zuletzt an der Wilhelmstraße. Die Zweite des SV Wanne 11 schließlich hofft in Habinghorst auf einen ersten zählbaren Erfolg in dieser Saison.

Topspiel der Kreisliga B1: Eintracht Ickern - RSV Holthausen

Das Topspiel der Kreisliga B1 steigt am Wochenende beim Tabellenführer Eintracht Ickern. Um 15 Uhr muss der von vielen Trainern hochgehandelte RSV Holthausen in Castrop antreten und wird versuchen, den Gastgebern den ersten Punktverlust der Saison beizubringen.

Während bei den Schwarz-Gelben der Saisonstart mit zwei Siegen und zwei Niederlagen nicht nach Plan verlief, konnte sich die Sportvereinigung Horsthausen II mittlerweile bis auf den vierten Tabellenplatz vorschieben. Bei den Sportfreunden Habinghorst/Dingen möchte die Elf des neuen Trainers Oliver Kipp zeitgleich die Erfolgsserie fortsetzen und aus einem guten einen sehr guten Saisonstart machen.

RSV Wanne fordert den Spitzenreiter DJK Falkenhorst Herne

In Gruppe 2 hat sich die DJK Falkenhorst an die Tabellenspitze vorgearbeitet. Nach der 2:5-Pleite im Kreispokal unter der Woche gegen A-Ligisten FC Castrop steht für die DJK am Sonntag ein nächster Härtetest an. Das Team von Stefan Koik ist um 15 Uhr beim RSV Wanne gefordert, der nur einen Zähler Rückstand hat. „Die Pleite im Pokal war verdient, jetzt konzentrieren wir uns ganz auf die Liga und wollen die nächsten Zähler holen“, heißt es bei den Falken.

Aufstiegskandidat Zonguldakspor Bickern, der mit vier Zählern bisher noch gar nicht in der Saison ankam, muss um 15 Uhr bei TSK Herne antreten und wäre bei einer Pleite vorerst im Tabellenkeller verschwunden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben