A-Jugendfußball

DSC-Jungen biegen Rückstand um

In der Fußball Bezirksliga A-Jugend begegneten sich der Firtinaspor Herne und SC Westfalen Herne am 08.09.2019  FUNKE Foto Services / Klaus Pollkläsener

In der Fußball Bezirksliga A-Jugend begegneten sich der Firtinaspor Herne und SC Westfalen Herne am 08.09.2019  FUNKE Foto Services / Klaus Pollkläsener

Foto: Klaus Pollkläsener / FUNKE Foto Services

Die A-Jugend des DSC Wanne-Eickel ist mit einem Sieg in die Landesliga gestartet. Das Herner Bezirksligaderby geht mit 6:2 an den SC Westfalia.

A-Jugend-Landesliga TSC Eintracht Dortmund II - DSC Wanne-Eickel 1:3 (1:2). Die A-Junioren des DSC Wanne-Eickel haben einen guten Start erwischt und das wichtige erste Landesliga-Spiel für sich entschieden. „Die ersten 20 Minuten waren nicht gut. Die Führung für Dortmund war demnach auch in Ordnung. Wir hatten einfach keine Ordnung“, sagte DSC-Coach Serkan Besli nach dem Spiel.

Doch der Führungstreffer für die Gastgeber war wie ein „Hallo- Wach“-Effekt für den Gast aus wanne-Eickel. „Meine Mannschaft hat dann richtig gut gespielt und auch schon zur Pause verdient geführt. Wir haben unsere Chancen genutzt und wirklich gut gespielt“, war der DSC-Coach mit der Reaktion seiner Mannschaft zufrieden.

Nach dem Seitenwechsel ließen die Wanner in der Defensive gar nichts mehr zu und gewannen die Partie am Ende auch verdient. „Natürlich können wir es besser, und das wollen wir auch in den kommenden Wochen zeigen. Aber wir freuen uns jetzt erstmal über den ersten Sieg in der Landesliga“, war Serkan Besli am Ende zufrieden.

Tore: 1:0 (13.), 1:1 Ergüzel (31.), 1:2, 1:3 Harder (39., 73.).

DSC: Topal -Kabas (61. Knasiak), Anobian, Omerovic, Nguimba - Petrovic, Dürschke, Akrivos (85. Toku), El-Daher (65. N. Wistuba), Ergüzel - Harder (90. Kaup).

A-Jugend-Bezirksliga: Firtinaspor Herne - Westfalia Herne 2:6 (1:4). Landesliga-Absteiger Westfalia Herne hat das Derby zum Auftakt der Bezirksligasaison bei Firtinaspor Herne mit 6:2 gewonnen. „Der Sieg geht absolut in Ordnung. Meine Mannschaft hat eine ordentliche Leistung gezeigt, war aber am Ende nicht konsequent genug“, war SCW-Coach Jörg Tottmann aber nicht komplett zufrieden. Seine Mannschaft führte bereits nach 20 Minuten mit 4:0, wurde in der Folge jedoch zu nachlässig und ließ viele Torchancen liegen.

„Meine Mannschaft hat die ersten 20 Minuten völlig verschlafen. Sie ist irgendwie noch gar nicht in dieser Liga angekommen“, ärgerte sich Firtina- Coach Gökhan Negüzel nach der Partie. Zwar kam der Aufsteiger nach 37 Minuten zum Anschluss, doch wirklich zurück in die Partie fanden die Firtinen nie mehr.

„Wir haben das Spiel zwar gewonnen, doch mit voller Konzentration haben wir es nicht zu Ende gespielt. Das muss sich in den nächsten Spielen ändern“, so SCW-Coach Jörg Tottmann.

Tore: 0:1 Kahraman (6.) 0:2 Karakurt (15.), 0:3 Lewkowski (16.), 0:4 Karakurt (18.), 1:4 Kilic (37.), 1:5 Schlegel (57.); 2:5 Deger (67.), 2:6 Karakurt (72.).

Firtina: Folke (19. Balci) - Arslan, Karalan, Özpolat, Rompf - Me. Özdemir (68. Yildirim), Ma. Özdemir (49. Pur), Kilic, Fidan - Köklüoglu (60. Deger), Demirci.

SCW: Feldhausen - Fernandez (56. Klose), Kahraman (60. Coban), Schlegel, Wistuba - Zuk, Lewkowski (60. Billur), Pakowski, Tammouh, Karakurt (75. Lazarevic) - Voß.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben