Fussball - Kreisligen

DSC Wanne-Eickel II kann Titelrennen wieder spannend machen

Der SV Holsterhausen, links Kevin Wronowski, könnte wieder näher zur Tabellenspitze der Kreisliga A aufschließen.

Der SV Holsterhausen, links Kevin Wronowski, könnte wieder näher zur Tabellenspitze der Kreisliga A aufschließen.

Foto: Rainer Raffalski / Funke Foto Services GmbH

Beim ungeschlagenen Tabellenführer FC Castrop tritt der Kreisliga-Zweite DSC Wanne-Eickel II an und kann wieder für Spannung im Titelkampf sorgen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Gipfeltreffen am vorletzten Spieltag der Hinrunde in der Kreisliga A: Der nach wie vor ungeschlagene Tabellenführer FC Castrop (29 Punkte) empfängt seinen ersten Verfolger, die Zweitvertretung des DSC Wanne-Eickel (24). Da die Wanner mit dem Liga-Gipfel ihre Hinserie bereits beschließen werden und kommende Woche spielfrei sind, stehen die Castroper allerdings bereits vorzeitig als Herbstmeister fest.

Dennoch kann das Titelrennen wieder an Spannung hinzugewinnen.

Auch SV Holsterhausen könnte wieder näher vorne heranrücken

Dann, wenn der DSC II es nämlich schaffen sollte, dem Favoriten die erste Saisonniederlage zuzufügen. Dann hätte zusätzlich auch der SV Holsterhausen (3./22) die Gelegenheit, wieder etwas näher vorne heranzurücken. Die Meise-Elf empfängt den Tabellenneunten BV Herne-Süd an der Wiesenstraße.

RW Türkspor (4.) trifft zudem im Verfolgerduell auf den VfB Börnig (5.), hat aber im Titelrennen nach dem folgenschweren Eklat aus dem Castrop-Spiel bereits die Flügel gestreckt. Am Fußballzentrum in Horsthausen macht man sich inzwischen keine großen Hoffnungen mehr, im ursprünglich anvisierten Titelrennen noch eine Rolle spielen zu können.

RW Türkspor macht sich keine großen Hoffnungen mehr

Nicht nur, weil die spielerische Qualität durch die verhängten Sperren gesunken ist, sondern auch weil die Geschichte der Mannschaft noch mental nachhängt, was die beiden jüngsten Unentschieden nach jeweiliger 3:1-Halbzeitführung gezeigt hatten.

Außerdem spielen FC Marokko und SV Wanne 11 II sowie Sportfreunde Wanne II und SuS Merklinde (12.30 Uhr).

Zonguldakspor Bickern will seine Siegesserie fortsetzen

Acht Spiele in Folge hat Zonguldakspor Bickern nun für sich entschieden, darunter auch das Spitzenspiel und Platzderby gegen den RSV Wanne. Am Sonntag will die Truppe des ehemaligen Landesliga-Spielers Ali Cagdas die Erfolgsserie ausbauen. Um 14.30 Uhr ist dann die SG Stephanus zu Gast beim derzeitigen Tabellendritten, der durch die Erfolge nur noch zwei Punkte Rückstand auf die Tabellenspitze hat. Am darauffolgenden Sonntag steht dann das Topspiel beim SC Constantin an.

B2-Tabellenführer ETuS Wanne ist bei TSK Herne gefordert

Zeitgleich mit Bickern muss auch der noch ungeschlagene Tabellenführer ETuS Wanne bei TSK Herne antreten. Der aktuelle Tabellenzweite, SC Constantin, spielt bereits um 12.45 Uhr bei der dritten Mannschaft von Firtinaspor Herne an der Emscherstraße.

In der Gruppe eins will Fortuna Herne endlich wieder zurück in die Erfolgsspur finden. Am Sonntag setzte es für den Tabellenzweiten eine bittere 1:2-Niederlage gegen Kellerkind DJK Elpeshof. Am Sonntag sind Pascal Sickel, Murat Köker und Co. zu Gast beim starken Aufsteiger Eintracht Ickern II (12.30), der aktuell den vierten Tabellenplatz belegt.

Zeitgleich treffen im direkten Platzduell am Sportzentrum Horsthausen auch die DJK Elpeshof und die zweite Mannschaft der DJK Falkenhorst aufeinander. Um 14.30 Uhr muss der BV Herne-Süd II beim ungeschlagenen Tabellenführer Eintracht Ickern ran.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben