Jugendfussball überkreislich

Firtinaspor Herne holt gegen Schwerin zweiten Sieg in Serie

Fertig, aber am Sonntag nicht bespielbar: der neue Kunstrasenplatz im Sportpark.

Fertig, aber am Sonntag nicht bespielbar: der neue Kunstrasenplatz im Sportpark.

Foto: Klaus Pollkläsener / FUNKE Foto Services

Firtinaspors A-Jugend siegt mit 2:0 gegen BG Schwerin. Westfalia verliert, das DSC-Spiel fällt aus. Zweiter Punkt für Wannes B-Jugend.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

A-Jugend Landesliga: DSC Wanne-Eickel - VfB Waltrop ausgefallen. Die Partie des Tabellenführers gegen den Tabellenvierten sollte das erste Spiel auf dem neuen Kunstrasenplatz im Sportpark sein. Doch daraus wurde nichts, denn der Schiedsrichter hat das die Begegnung nicht angepfiffen.

„Eine Seite des Spielfelds war leider vereist. Das war dem Unparteiischen zu gefährlich, so dass er die Partie abgesagt hat", erklärt DSC-Coach Serkan Besli. Ein Nachholtermin steht derzeit noch nicht fest.

Zweiter Sieg in Folge für Firtinaspors A-Jugend

Bezirksliga: Firtinaspor Herne - Blau-Gelb Schwerin 2:0 (1:0). Zweiter Sieg in Serie für Firtinaspor Herne! Zwar steht der Aufsteiger nach dem verdienten Erfolg gegen Blau-Gelb Schwerin noch auf einem Abstiegsplatz, doch ist mittlerweile punktgleich mit den Nichtabstiegsplätzen.

„Der Sieg ist sehr wichtig für meine Mannschaft und hat gezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, pustete Firtina-Coach Gökhan Negüzel nach dem Spiel durch.

Kurz vor dem Seitenwechsel brachte Sezer Köklüoglu seine Mannschaft mit einem schönen Kopfball in Führung, nach einer guten Stunde erhöhte der Stürmer, nach Vorarbeit von Berkan Karalar, auf 2:0. „Es war sicherlich nicht unsere beste Leistung, aber die drei Punkte behalten wir gerne bei uns. In den nächsten Spielen müssen wir aber wieder deutlich stärker agieren“, so Gökhan Negüzel.

Tore: 1:0, 2:0 Köklüoglu (45., 62.).

Firtina: Balci; Arslan, Karalar (66. Kara), Rompf, Kutucu - Özdemir, Fidan (58. Uslucuk), Kilerci (46. Kilic), Deger, Demirci (83. Yilmaz) - Köklüoglu.

Niederlage für Westfalias A-Jugend gegen Langenbochum

Westfalia Herne - BW Westfalia Langenbochum 0:2 (0:0). Nach zwei Kantersiegen in Serie musste Westfalia Herne in der Bezirksliga wieder eine Pleite hinnehmen.

Gegen BW Westfalia Langenbochum ging der SCW dabei erst in der Schlussphase k.o. „Es lief einfach alles gegen uns. Wir haben 90 Minuten auf ein Tor gespielt, hatten die Partie im Griff, haben aber das Tor einfach nicht getroffen“, war SCW-Coach Jörg Tottmann nach dem Spiel konsterniert.

In der 84. Minute gelang den Gästen nach einem Konter der Führungstreffer, in der Nachspielzeit flog ein Freistoß aus 50 Meter über Leon Jondral hinweg ins Tor.

„Den Ball konnte er nicht sehen, da er direkt aus der Sonne kam. Ich mache ihm da auch überhaupt keinen Vorwurf. Aber dieser Treffer passte zum Spiel. Es lief einfach alles gegen uns. Die Leistung hat aber gestimmt. Wir werden weiter arbeiten und gucken, was noch möglich ist“, so Jörg Tottmann abschließend.

Tore: 0:1 (84.), 0:2 (90.).

SCW: Jondral; Tamouh, Wistuba, Djalo, Zuk (74. Kahraman) - Karimi (60. Billur), Karakurt (38. Lazarevic), Jallow (62. Klose), Voß, Jovic - Lewkowski.

Zweiter Punktgewinn für die B-Jugend des DSC Wanne-Eickel

B-Jugend Landesliga: Borussia Dröschede - DSC Wanne-Eickel 0:0. „Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen“, so lässt sich die aktuelle Lage der B-Jugend des DSC in der Landesliga zusammenfassen.

Bei Borussia Dröschede erkämpfte sich das Team, das letztmals von Michele Di Bari betreut wurde, einen weiteren Zähler. „Es war für uns definitiv ein Punktgewinn, der sich gut anfühlt. Die Jungs haben es wirklich sehr gut gemacht. Sie haben gekämpft, haben sich komplett verausgabt und den Zähler auch verdient“, bilanzierte Michele Di Bari.

„Ich bin mir sehr sicher, dass die Jungs in absehbarer Zeit endlich den ersten Saisonsieg einfahren werden. Der neue Trainer hat jetzt drei Wochen Zeit, das Team einzustellen“, so Di Bari weiter. Wer der neue Chef an der Seitenlinie sein wird, wollte man beim DSC noch nicht verraten, es deutet aber alles auf eine vereinsinterne Lösung hin.

DSC: Habbecke; Harder, Campara (55. Lunke), Brüggemann, Panucci - Caka, Templin (78. Begalke), Yavuz, Duka, Böhle (60. Blasczyk) - Görgülü.

Westfalias B-Jugend bleibt nur ein Punkt in Wattenscheid

Bezirksliga: SG Wattenscheid - Westfalia Herne 1:1 (1:0). „Wir waren über die komplette Spielzeit die überlegene und spielbestimmende Mannschaft. Leider hat es am Ende nur zu einem Punkt gereicht. Das Unentschieden ist am Ende deutlich zu wenig“, bilanzierte SCW-Coach Bektas Derdiyok.

Sieben Minuten vor dem Seitenwechsel ging Wattenscheid durch seine erste Torchance in Führung, doch die Gäste blieben weiterhin am Drücker. „Wir haben aggressiv verteidigt und kompakt gestanden. Auch unser Umschaltspiel hat gut funktioniert. So haben wir uns zahlreiche Tormöglichkeiten erspielt, von denen wir leider zu wenige genutzt haben“, war Bektas Derdiyok nur mit der Chancenverwertung nicht einverstanden.

So dauerte es bis in die Nachspielzeit hinein, ehe Bassam Uygur seinem Team einen absolut verdienten Zähler sicherte. „Trotzdem zu wenig“, so der SCW-Coach.

Tore: 1:0 (33.), 1:1 Uygur (80.).

SCW: Warmbier; Ibrahim, Durgut, Sucu, Polat (51. Satir) - Jalowiecki, Sengün, Adiyaman, Uygur, Mizrak - Okaytekin.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben