Fussball - Bezirksliga

Rasselbande mischt Sportfreunde Wanne-Eickel auf

Das Team der Sportfreunde Wanne-Eickel beim Trainingsauftakt.

Das Team der Sportfreunde Wanne-Eickel beim Trainingsauftakt.

Foto: Klaus Pollkläsener / FUNKE Foto Services

Mit jugendlicher Power sind die Sportfreunde Wanne-Eickel in die Vorbereitung gestartet. Das Saisonziel bleibt offen – ganz bewusst.

Eine Reihe erster Trainingseinheiten sind absolviert. Die jugendliche Power, die bei den Sportfreunden in Wanne-Eickel neuerdings den Rhythmus vorgibt, war dabei vom ersten Augenblick an zu bestaunen. Schon beim Auftakttraining genossen Markus Rohmann und Thomas Presshoff das Treiben.

Entspannt lehnten sie sich zurück und beobachteten. „Es war wie Lohn für die viele Vorarbeit, die wir in die Zusammenstellung des neuen Kaders gesteckt haben“, sagte Vereinsboss Rohmann danach. Von jetzt an ist Marco Jedlicka gefragt, der neue Chef an der Seitenlinie.

Saisonziel bleibt zunächst offen

Was man nun erwarten darf an der Wilhelmstraße, dass lässt man bewusst zunächst ein wenig offen. „Wir haben 13 Neuzugänge, von denen ist der älteste 21 Jahre alt, da wäre es wohl vermessen, von oben angreifen zu sprechen“, so Thomas Presshoff, der sportliche Leiter der Wanner.

Vielmehr habe man sich einen gesicherten Mittelfeldplatz als erstes Ziel gesteckt. So schnell wie möglich sollen die nötigen Punkte verbucht werden, um keine Zweifel am Klassenerhalt in der Bezirksliga aufkommen zu lassen. Presshoff: „Das ist für uns erst mal das sportlich wichtigste Ziel.“

Junge Spieler sollen sich entwickeln

Vielmehr lege man in der kommenden Spielzeit Wert darauf, dass sich die jungen Spieler entwickeln. Das ist der Kern des neuen Konzepts. „Die Jungs müssen im Seniorenfußball ja noch viel lernen“, so der sportliche Leiter. Außerdem sollen sich auch die Zuschauer möglichst schnell mit dieser neuen Truppe identifizieren. Viele Vereinsfreunde waren schon in den ersten Einheiten aufmerksam dabei und verfolgten neugierig das Geschehen auf dem Kunstgrün. Presshoff: „Das gesamte Umfeld von Sportfreunde Wanne ist ganz gespannt, wie das so funktioniert mit den jungen Leuten.“

Den „Alten“ tut die Frischzellenkur gut

Den verbliebenen „Alten“ beim letztjährigen Bezirksliga-Siebten tut die Frischzellenkur offensichtlich bereits richtig gut. Thomas Presshoff führt da nur als Beispiel den Kapitän an: „Der Benny Reis, der kriegt das Grinsen gar nicht aus dem Gesicht, der hat richtig Bock darauf mit den Jungen zu kicken. Da ist richtig Zug beim Training. Es macht Spaß zuzugucken.“ Ein vielversprechender Start ist jedenfalls bereits zu verzeichnen.

Gespielt wurde mit neuen Formationen auch bereits zweimal: Nach dem 4:0-Sieg zum Testspielauftakt über die Zweite des DSC Wanne-Eickel waren die Wanner am Dienstag zu Gast bei Landesliga-Absteiger VfB Hüls. Am Badeweiher in Marl unterlag die Jedlicka-Elf mit 0:2. Am Sonntag nun haben die Sportfreunde Staffelnachbar Westfalia 04 Gelsenkirchen an der Wilhelmstraße zum nächsten Vorbereitungsspiel zu Gast.

Erstes Punktspiel beim TuS Hattingen

Fünf weitere Testspiel-Begegnungen folgen noch, allesamt werden diese auf heimischem Geläuf ausgetragen. Das erste Saisonspiel wartet schließlich am 11. August auswärts beim Vorjahres-Achten TuS Hattingen. Dann wird die neue Sportfreunde-Rasselbande auf die Konkurrenz losgelassen.

Der Kader

Torhüter: Yusuf Ertürk, Joel Hawel, Kilian Klimcak.

Abwehr: Mark Heinrich, Ayoub Nouasse, Amine Ennaji, Alexandros Tolios, Noah Hübner, Jodi Aziz, Luca Becker.

Mittelfeld: Patrick Liebel, Niklas Golicki, Dennis Gilke, Daniel Vering, Nikos Bacharidou, Devon Rode, Philipp Jedlicka, Nick Kapusczok.

Angriff: Benjamin Reis, Leonit Gashi, Rohbar Derwish, Kristjan Nikolic, Dominik Pereira.

Trainer: Marco Jedlicka (neu), Jens Wolf (Co).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben