Fussball - Oberliga Westfalen

SC Westfalia Herne: Robert Mainka wird spielender Co-Trainer

Artistisch: Robert Mainka im Trikot von Rot-Weiss Essen im Regionalliga-Spiel im Mai vor zehn Jahren gegen den 1. FSV Mainz 05 II.

Artistisch: Robert Mainka im Trikot von Rot-Weiss Essen im Regionalliga-Spiel im Mai vor zehn Jahren gegen den 1. FSV Mainz 05 II.

Foto: Michael GohlFUNKE Foto Services

Herne.  Der SC Westfalia Herne meldet eine weitere Personalie: Robert Mainka kommt zum Oberligisten. Die Herner freuen sich über einen „Knallertransfer“.

Der 37-Jährige hat nicht nur bei seinen Regionalliga-Stationen beim SC Wiedenbrück, Rot-Weiss Essen, Wuppertaler SV und SC Verl als Stürmer Torgefahr bewiesen.

Sondern er ist auch A-Lizenzinhaber, trainierte unter anderem den SC Verl und den SC Roland Beckum.

Nun hat Robert Mainka dem SC Westfalia Herne für die kommende Saison zugesagt: „Robert ist ein langjähriger enger Freund von mir“, so Westfalia-Trainer Christian Knappmann in der Mitteilung des Vereins. „Er wird uns sportlich, fachlich, inhaltlich und im Thema Außendarstellung einen extremen Schub verleihen.“

In der kommenden Saison soll Mainka bei der Westfalia als spielender Co-Trainer sowie hauptverantwortlich für das Scouting tätig sein: „Knappi und ich sind sehr lange und sehr eng befreundet. Auch fußballerisch vertreten wir ähnliche Prinzipien.“

Maika möchte sich als Trainer weiterentwickeln und kündigt außerdem an: „Ich werde sportlich alles reinknallen.“

Mehr Bilder und Artikel aus dem Sport in Herne und Wanne-Eickel gibt es hier