Fußball Kreisliga A

SV Holsterhausen setzt Siegesserie fort

Torjäger John Ogbaide wurde gegen SF Wanne II eingewechselt, blieb selbst aber beim 4:1-Sieg des SVH ohne Torerfolg.

Torjäger John Ogbaide wurde gegen SF Wanne II eingewechselt, blieb selbst aber beim 4:1-Sieg des SVH ohne Torerfolg.

Foto: Kerstin Buchwieser / FUNKE Foto Services

Der SV Holsterhausen bleibt nach dem 4:1-Sieg im Derby über die Sportfreunde Wanne II dem A-Liga-Spitzenreiter VfB Börnig dicht auf den Fersen.

SV Holsterhausen - Sportfreunde Wanne II 4:1 (1:1). Der SV Holsterhausen setzt seine Siegesserie fort und entschied auch sein viertes Saisonspiel für sich. Gegen die zweite Mannschaft der Sportfreunde Wanne-Eickel setzte sich der SVH am Ende sicher mit 4:1 durch und fügte dem Aufsteiger gleichzeitig dessen erste Saisonniederlage zu.

Dabei erwischten die Gäste den besseren Start an der Wiesenstraße. Ibrahima Sory Toure brachte seine Farben mit 1:0 (20.) nicht unverdient in Führung. Erst nach etwa einer halben Stunde fand Holsterhausen besser ins Spiel. Mit dem Ausgleichstor von Marvin Kühn (42.) bekam das SF-Spiel dann einen deutlichen Bruch. Die Körpersprache der Sportfreunde nach dem 1:1 ließ bereits nichts Gutes erahnen. Und nach dem Verletzungs-Aus von Spielertrainer Calogero Cavaleri kurz nach dem Wiederanpfiff (49.) war der Widerstand auf Gästeseite dann endgültig gebrochen.

SVH spielt feinsten Konterfußball

Holsterhausen dreht nun die Regler hoch und zog auf eigenem Platz feinsten Konterfußball auf. „Nach dem 1:1 gingen bei uns die Köpfe runter und Holsterhausen hat dann das gemacht, was wir eigentlich machen wollten“, resümierte Gästecoach Marc Wellnitz das Geschehen in der zweiten Spielhälfte. „Wir sind gegen eine Wand angelaufen, ohne Plan.“

Der Rückenwind der letzten Wochen war jedenfalls sichtlich verflacht. Und während Wanne erstes Lehrgeld zahlen musste, konnte der SV Holsterhausen das Spiel locker drehen. Marvin Wronowski (65./78.) und der zur Pause eingewechselte Tim Karau (86.) schossen noch einen völlig verdienten 4:1-Heimsieg heraus.

Die Meise-Elf hat damit die Übernahme der Tabellenführung am nächsten Spieltag vor Augen. Dann nämlich muss der punktgleiche Spitzenreiter VfB Börnig spielfrei zuschauen. Holsterhausen ist zu Gast beim noch sieglosen weiteren Aufsteiger von Firtinaspor Herne II.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben