Fussball - Nachwuchsarbeit

SV Wanne 11 setzt auf Kontinuität mit neuen Zielen

Als Tabellenzehnter hat die U13 des SV Wanne 11 (re. Mirac Eren im November im Spiel gegen den SV Zweckel) den Klassenerhalt geschafft.

Als Tabellenzehnter hat die U13 des SV Wanne 11 (re. Mirac Eren im November im Spiel gegen den SV Zweckel) den Klassenerhalt geschafft.

Foto: Rainer Raffalski / Funke Foto Services

Die „Rabenschmiede“ des SV Wanne 11 hat nicht nur den Regelspielbetrieb im Blick, sondern auch weitere Projekte in der Nachwuchsarbeit.

Beim SV Wanne 11 geht man erneut mit einem breiten Nachwuchsfeld in die neue Spielzeit. Die neuen Jahrgänge sind bereits formiert, nach der Cranger Kirmes geht es dann wieder richtig rund in der Rabenschmiede. Mit engerer Verzahnung mit den Seniorenteams, mit einer überkreislich aktiven Mannschaft und auch mit interessanten Projekten neben dem Regelspielbetrieb.

Die Jugendabteilung des SV Wanne 11 hat sich für die kommende Saison einerseits Kontinuität auf die Fahne geschrieben, andererseits aber auch neue Ziele gesetzt. „Oberste Priorität und Zielsetzung ist es, sportliche ehrgeizige Ziele mit dem familiären Flair des Vereins zu verbinden“, teilt der Klub mit.

A-Jugend soll an der Bezirksliga „schnuppern“

So sollen etwa vor allem die U19-Jungs in der Kreisliga A den Weg nach oben einschlagen. „Das hat für uns Priorität“, so Jugendleiter Olaf Liersch. „Wir wollen auf kurze Sicht versuchen, dass auch die A-Jugend an der Bezirksliga schnuppert.“

Als neues Bindeglied zu den Senioren wird Mark Lipok künftig wirken und hierbei den Jugendkoordinator für die älteren Jahrgänge (U13-U19), Michael Kather, unterstützen.

Verantwortlich für die U19 sind Jörg Kowalski und Marco Ardu. In der U17 wird neben Jugendleiter Olaf Liersch künftig mit Bent Närdemann ein Spieler der Ersten einsteigen. „Ein Kennenlernen in den neuen Mannschaften hat bereits stattgefunden“, so Liersch, „wenn die Kirmes vorbei ist, dann gehen alle richtig an den Start.“

U13 nimmt den Klassenerhalt ins Visier

Im C-Jugend-Bereich bringen die Elfer nach dem Aufstieg der C2 nunmehr zwei Teams in der Kreisliga A an den Start. Marvin Graf, der von der U6 bis zur U12 als Gesamtkoordinator fungiert, ist dabei verantwortlich für die C1, Christian Köhler für die C2.

Die aktuell stärkste Mannschaft des Raben-Nachwuchses, die U13, wird weiter von Thomas Heermann betreut. Neben der Weiterentwicklung der Spieler setzt sich der Verein hier natürlich den Klassenerhalt in der Bezirksliga als Saisonziel.

Die U12 übernimmt Christian Mescher. Der Lizenztrainer ist von Westfalia Herne zu den Elfern dazugestoßen.

„Stützpunktverein Integration“ und Kooperation mit dem Gymnasium Wanne

Zehn weitere Mannschaften der jüngeren Jahrgänge komplettieren schließlich das Feld der Rabenschmiede.

Ein gesondertes Torwarttraining wird wieder unter der Leitung von Michael Heidenreich angeboten. Speziell für den B-Jugend-Bereich (U17) sucht der SV Wanne 11 dabei noch interessierte Torleute.

Während sich die als „Stützpunktverein Integration“ anerkannten Elfer nebenbei weiterhin auch jugendlichen Migranten im Alter zwischen 15 und 19 Jahren widmen, starten sie ganz neu eine Kooperation mit dem Gymnasium Wanne.

Neben außersportlichen Aktivitäten werden Übungsleiter aus der Rabenschmiede des SV Wanne 11 im Rahmen einer Fußball-AG Trainingseinheiten mit Schülern des Gymnasiums durchführen. Die Rabenschmiede setzt also auf Kontinuität, blickt aber gleichzeitig stets nach vorne.

Trainingseinheiten für junge Migranten

Als „Stützpunktverein Integration“leitet der SV Wanne 11 bereits seit einigen Monaten Trainingseinheiten für junge Migranten. Das Ziel des Projekts, das vom Stadtsportbund und den Berufskollegs Mulvany und Emschertal begleitet wird, ist die Integration der Jugendlichen und Heranführung an Vereinsleben. Training ist jeden Freitag, Ansprechpartner sind Olaf Liersch und Marvin Graf.

Die Fußball-AG am Gymnasium Wanne startet der SV Wanne 11 nach den Sommerferien. Federführend für dieses Projekt ist Michael Kather. Kontakt für alle Belange der Rabenschmiede: Jugendleiter Olaf Liersch, 0160-97870879.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben