Fußball - Oberliga Westfalen

Westfalia Herne orientiert sich an selbst gelegter Messlatte

Nico Pulver (l.) und seine Herner Teamkollegen treten zum Beginn der Saison auswärts in Schermbeck an.

Nico Pulver (l.) und seine Herner Teamkollegen treten zum Beginn der Saison auswärts in Schermbeck an.

Foto: Rainer Raffalski / Funke Foto Services

„Auf dem Papier“ hat Westfalia Herne in der Oberliga ein leichteres Auftaktprogramm als in der Vorsaison. Im Westfalenpokal gegen Wanne 11.

Da ist er raus, der Spielplan für die Oberliga Westfalen, und zuallererst einmal stellt Christian Knappmann, der Trainer des SC Westfalia Herne, fest: ein Ausblick zum jetzigen Zeitpunkt, der sei noch „reine Theorie“. Aber natürlich gibt es einiges zu sagen über den Startschuss der kommenden Saison.

Das Auftaktspiel zur neuen Oberliga-Saison hat zuletzt zweimal in Folge mit Herner Beteiligung stattgefunden. In der Saison 2017/2018 spielte der damalige Aufsteiger bei der TSG Sprockhövel und gewann mit 2:0, das Eröffnungsspiel der Spielzeit 2018/2019 verloren die Herner dann im heimischen Stadion am Schloss mit 1:4 gegen den späteren Meister in Regionalliga-Aufsteiger, die U23 des FC Schalke 04, mit 1:4.

Ostwestfalenderby zum Ligaauftakt

In diesem Jahr steht ebenfalls ein Nachbarschaftsduell am Freitagabend, 9. August, an. Diesmal in Ostwestfalen, im Energieversum Stadion empfängt der FC Gütersloh den Regionalliga-Absteiger SC Wiedenbrück.

Mit nur zehn Kilometern Distanz zwischen den Spielstätten der beiden Teams eine überaus nachbarschaftliche Partie.

Am Sonntag darauf, 11. August, beginnt für den SC Westfalia Herne die Saison mit einem Auswärtsspiel beim SV Schermbeck.

Programm liest sich diesmal leichter

Floskeln möchte Christian Knappmann grundsätzlich nicht gerne benutzen, aber für die ersten drei Begegnungen der nächsten Spielzeit verwendet er dann doch eine – weil eben erst mal alles nur „auf dem Papier“ zu beurteilen sei.

Auf dem Papier (oder Bildschirmen verschiedener Formate) also sieht mit den drei Auftaktgegnern SV Schermbeck (auswärts), SC Paderborn 07 II (U21) und Holzwickeder SC zweimal hintereinander auf eigenem Platz das Herner Auftaktprogramm leichter aus als in der Vorsaison.

Das ließ im vorigen Jahr auf die Schalker mit dem TuS Haltern auswärts einen weiteren Kandidaten für einen der ganz vorderen Plätze (und späteren Vizemeister und Regionalliga-Aufsteiger) folgen. „Das war damals ein brutal schwerer Auftakt“, so Knappmann.

Erstes Trainingswochenende „hat Spaß gemacht“

Verglichen damit lesen sich die ersten Spiele in diesem Jahr leichter. Oberflächlich gesehen. Denn Knappmann erinnert sich zum Beispiel beim Auftaktgegner Schermbeck an das Auswärtsspiel der Vorsaison. 1:3 ging das aus: „Das war unsere meistverdiente Niederlage der vergangenen Saison“, so Knappmann.

Rück- und Ausblicke spart sich die Westfalia zurzeit aber ohnehin, nach dem ersten Trainingswochenende stellt Knappmann fest: „Das hat Spaß gemacht, das ist eine gute Truppe.“ Unter anderem hat auch Nikolai Pakowski, vom TV Jahn Hiesfeld gekommen, einen besonders guten Eindruck hinterlassen.

Messlatte Woche für Woche höher gelegt

Wohin das führen soll, was an diesem Wochenende auf dem Kunstrasen der real-Arena begonnen hat, ist wie vor der vergangenen Saison klar: auf einen Platz unter den ersten sechs Teams. Aber Knappmann hält sich noch lieber an jene Messlatte, die seine Mannschaft im Laufe der vergangenen Saison von Woche zu Woche ein Stückchen höher gelegt hat: „Wir wollen uns an den 39 Punkten messen lassen, die wir ab November geholt haben.“

Im Westfalenpokal beim SV Wanne 11

Auch der Auftaktgegner für einen weiteren Wettbewerb steht fest: in der ersten Runde des Westfalenpokalwettbewerbs trifft der SC Westfalia Herne im Lokalduell auf den SV Wanne 11. Für die Westfalia bleibt es über den Derbycharakter hinaus ein wichtiger Wettbewerb mit einer möglichen Chance auf die Teilnahme am DFB-Pokal. Der TuS Haltern, in der zweiten Runde der Vorsaison Sieger bei der Westfalia, hat sie im entscheidenden Spiel gegen den Regionalligisten SC Verl allerdings nicht nutzen können.

Westfalenpokal, 1. Runde

TuS Erndtebrück (OL) – SC Wiedenbrück (OL)

RW Westönnen (BL) – SV Hohenlimburg 10 (WL)

FC Altenbochum (BL) – SuS Bad Westernkotten (LL)

SuS Kaiserau (LL) – SV Lippstadt 08 (RL)

TuS Eichlinghofen (BL) – SG Wattenscheid 09 (RL)

SC Neheim (WL) – TSG Sprockhövel (OL)

BSV Menden (LL) – Lüner SV (WL)

SV Wanne 11 (LL) – SC Westfalia Herne (OL)

SpVg Hagen 11 (LL) – ASC 09 Dortmund (OL)

TuS Langenholthausen (LL) – SG Finnentrop/Bamenohl (WL)

1. FC Kaan Marienborn (OL) – TuS Ennepetal (OL)

RW Erlinghausen (LL) – FC Gütersloh (OL)

TuS Plettenberg (BL) – SV Sodingen (WL)

TuS Bövinghausen 04 (LL) – DSC Wanne Eickel (WL)

RSV Meinerzhagen (OL) – SC Verl (RL)

SC Drolshagen (LL) – Concordia Wiemelhausen (WL)

Oberliga Westfalen 2019/2020

1. Spieltag

FC Gütersloh - SC Wiedenbrück

(Fr., 9. August, 19 Uhr)

Paderborn 07 II (U21) - ASC 09 Dortmund

Sportfreunde Siegen - Holzwickeder SC

Hammer SpVg - SC Preußen Münster II

Rot Weiss Ahlen - FC Eintracht Rheine

TuS Erndtebrück - TuS Ennepetal

RSV Meinerzhagen - SV Westfalia Rhynern

TSG Sprockhövel - 1. FC Kaan-Marienborn

SV Schermbeck 1912 - SC Westfalia Herne

(alle So., 11. August, 15 Uhr)

2. Spieltag

SC Wiedenbrück - TSG Sprockhövel

1. FC Kaan-Marienborn - RSV Meinerzhagen

SV Westfalia Rhynern - TuS Erndtebrück

TuS Ennepetal - Rot Weiss Ahlen

FC Eintracht Rheine - Hammer SpVg

SC Preußen Münster II - SF Siegen

Holzwickeder Sport Club - SV Schermbeck

SC Westfalia Herne - Paderborn 07 II (U21)

ASC 09 Dortmund - FC Gütersloh

(alle So., 18. August)

3. Spieltag

SC Paderborn 07 II (U21) - FC Gütersloh

Sportfreunde Siegen - FC Eintracht Rheine

Hammer SpVg - TuS Ennepetal

Rot Weiss Ahlen - SV Westfalia Rhynern

TuS Erndtebrück - 1. FC Kaan-Marienborn

RSV Meinerzhagen - SC Wiedenbrück

TSG Sprockhövel - ASC 09 Dortmund

SC Westfalia Herne - Holzwickeder SC

SV Schermbeck - SC Preußen Münster II

(alle So., 25. August)

4. Spieltag

SC Wiedenbrück - TuS Erndtebrück

1. FC Kaan-Marienborn - Rot Weiss Ahlen

SV Westfalia Rhynern - Hammer SpVg

TuS Ennepetal - Sportfreunde Siegen

FC Eintracht Rheine - SV Schermbeck 1912

SC Preußen Münster II - SC Westfalia Herne

Holzwickeder SC - Paderborn 07 II (U21)

FC Gütersloh - TSG Sprockhövel

ASC 09 Dortmund - RSV Meinerzhagen

(alle So., 1. September)

5. Spieltag

Paderborn 07 II (U21) - TSG Sprockhövel

SF Siegen - SV Westfalia Rhynern

Hammer SpVg - 1. FC Kaan-Marienborn

Rot Weiss Ahlen - SC Wiedenbrück

TuS Erndtebrück - ASC 09 Dortmund

RSV Meinerzhagen - FC Gütersloh

Holzwickeder SC - SC Preußen Münster II

SC Westfalia Herne - FC Eintracht Rheine

SV Schermbeck 1912 - TuS Ennepetal

(alle So., 8. September)

6. Spieltag

SC Wiedenbrück - Hammer SpVg

1. FC Kaan-Marienborn - SF Siegen

SV Westfalia Rhynern - SV Schermbeck

TuS Ennepetal - SC Westfalia Herne

FC Eintracht Rheine - Holzwickeder SC

SC Pr. Münster II - Paderborn 07 II (U21)

TSG Sprockhövel - RSV Meinerzhagen

FC Gütersloh - TuS Erndtebrück

ASC 09 Dortmund - Rot Weiss Ahlen

(alle So., 15. September)

7. Spieltag

Paderborn 07 II (U21) - RSV Meinerzhagen

Sportfreunde Siegen - SC Wiedenbrück

Hammer SpVg - ASC 09 Dortmund

Rot Weiss Ahlen - FC Gütersloh

TuS Erndtebrück - TSG Sprockhövel

SC Preußen Münster II - FC Eintracht Rheine

Holzwickeder Sport Club - TuS Ennepetal

SC Westfalia Herne - SV Westfalia Rhynern

SV Schermbeck - 1. FC Kaan-Marienborn

(alle So. 22. September)

8. Spieltag

SC Wiedenbrück - SV Schermbeck 1912

1. FC Kaan-Marienborn - SC Westf. Herne

SV Westfalia Rhynern - Holzwickeder SC

TuS Ennepetal - SC Preußen Münster II

FC Eintracht Rheine - Paderborn 07 II (U21)

RSV Meinerzhagen - TuS Erndtebrück

TSG Sprockhövel - Rot Weiss Ahlen

FC Gütersloh - Hammer SpVg

ASC 09 Dortmund - Sportfreunde Siegen

(alle So., 29. September)

9. Spieltag

Paderborn 07 II (U21) - TuS Erndtebrück

Sportfreunde Siegen - FC Gütersloh

Hammer SpVg - TSG Sprockhövel

Rot Weiss Ahlen - RSV Meinerzhagen

FC Eintracht Rheine - TuS Ennepetal

SC Preußen Münster II - SV Westf. Rhynern

Holzwickeder SC - 1. FC Kaan-Marienborn

SC Westfalia Herne - SC Wiedenbrück

SV Schermbeck 1912 - ASC 09 Dortmund

(So., 6. Oktober)