Eishockey

Die Weichen in der DEL werden gestellt

In der DEL ist künftig der Lebensmittel-Discounter Penny Titelsponsor.

In der DEL ist künftig der Lebensmittel-Discounter Penny Titelsponsor.

Iserlohn.  Neuer Titelsponsor ist gefunden, und die Vereine hoffen auf das Hilfspaket.

Nach Wochen der Ungewissheit dürfte in den nächsten Tagen absehbar sein, wie die DEL-Saison 2020/2021 ablaufen kann. Ein Start im November, vermutlich erst nach dem Deutschland-Cup (5. bis 8.), ist noch nicht offiziell verkündet aber praktisch sicher, der zugehörige Spielplan soll allerdings erst Anfang September präsentiert werden. Das kündigte DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke gegenüber den „Eishockey News“ an.

Er sprach von einem „fast normalen“ Spielplan, der sich aber mehr in Richtung Frühjahr ausdehnen lässt, weil bekanntermaßen die WM im nächsten Jahr um zwei Wochen nach hinten geschoben wurde. Allerdings wird erwogen, die Play-offs zu straffen und auf den Modus „best of five“ zu wechseln. Welche Klubs im November an den Start gehen können, soll in Kürze bekannt gegeben werden, das Lizenzierungsverfahren steht vor dem Abschluss.

Mit Spannung erwarten die Klubs, wann und in welcher Form sie vom Hilfspaket des Bundes partizipieren können, das 200 Millionen Euro für den Profisport umfasst. Es gilt für Erst- und Zweitligisten außer im Fußball, wo allerdings die dritte Liga einbezogen wird. Zu den bisher bekannten Rahmenbedingungen gehört, dass pro Verein maximal 800.000 Euro beantragt werden können, und Tripcke ließ bereits durchblicken, dass die DEL-Klubs an die Höchstgrenze gehen werden. Ausgeglichen werden sollen Verluste bei den Zuschauereinnahmen und zwar im Zeitraum April bis Dezember im Vergleich zum Vorjahr. Die Antragsbedingungen sind noch nicht bekannt, aber die Hoffnung ist groß, dass eine erste Rate zur Überbrückung noch in diesem Jahr überwiesen wird.

Wer jedoch an die Vielzahl der Sportarten und Vereine in ersten und zweiten Ligen denkt, stellt sich unwillkürlich die Frage, wie weit man mit 200 Millionen Euro überhaupt kommen kann. Ums Geld geht es auch bei einem anderen Thema: Der zur Rewe-Group gehörende Lebensmitteldiscounter „Penny“ wird ab der neuen Serie Titelsponsor - in der „PENNY DEL“.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben