Alfred Link: Es bleibt beim Relegationsspiel

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Lennestadt. Ein Beitrag auf der Homepage des FC Lennestadt sorgte gestern für Aufsehen. Und zwar, dass Landesliga-Vize FC Lennestadt am Sonntag direkt, also ohne Relegationsrunde, aufsteigen kann.

„...die drohende Relegationsrunde, die am Donnerstag, 2. Juni (Spielort und Uhrzeit noch unbekannt) mit dem Spiel gegen den Zweiten der Landesliga Gruppe 3, Concordia Wiemelhausen, losgehen würde, könne noch kippen“, stand da.

Das hänge vom Ausgang des Drittliga-Relegationsrückspiels zwischen Waldhof und Lotte ab (Hinspiel 0:0, Rückspiel Sonntag 15 Uhr in Mannheim). „Schafft der Letztgenannte die Überraschung, dürfen sich Stand heute alle 4 Landesliga-Vizemeister anscheinend über einen direkten Aufstieg freuen.“, heißt es auf der FCL-Homepage.

Stimmt nicht. „Da ist überhaupt nichts dran. Damit haben wir doch überhaupt nichts zu tun. Wenn Lotte aufsteigt, bleibt ein weiterer Regionalligist in der Liga, und das ist der 1. FC Köln II“, betonte gestern Alfred Link vom Verbandsfußball-Ausschuss (VFA) und gleichzeitig Staffelleiter der Westfalenliga, „es bleibt beim Relegationsspiel am Donnerstag gegen Wiemelhausen.“ Gleiches versicherte Reinhold Spohn, Vorsitzender des VFA, auf Anfrage unserer Zeitung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben