Kirchveischede/Bonzel. Fußball-A-Kreisligist SG Kirchveischede/Bonzel wird in der Saison 2024/25 unter neuer Leitung am Spielbetrieb teilnehmen.

Als Nachfolger von Andre Weigler wird Thomas Stemmer auf der Kommandobrücke stehen. Der 43-jährige Familienvater wird nach zweijähriger berufsbedingter Pause wieder als Trainer einer Mannschaft agieren. Das teilte Thomas Grebe, Geschäftsführer der SF DJK Bonzel, mit.

Mit der Erfahrung aus seiner Tätigkeit bei der SG Albaum/Heinsberg, dem TV Rönkhausen und der Reserve des FC Lennestadt verfügt er über beachtenswerte Referenzen, die ihm den Wiedereinstieg erleichtern werden. Es bedurfte nicht vieler Gespräche, um für die Verantwortlichen der SG Kirchveischede/Bonzel und Stemmer selbst Gewissheit zu schaffen, dass eine Zusammenarbeit gewinnbringend und erfolgreich sein kann. Auch die Tatsache, dass Spieler des aktuellen Kaders Stemmer bereits in seiner früheren Tätigkeit kennen- und schätzen lernen konnten, war ein weiteres Argument für die Verpflichtung des neuen Übungsleiters. Mit der Entscheidung dieser Personalie können auch die weiteren Planungen für die nächste Saison fortgesetzt werden.

Im Bereich der zweiten Mannschaft der SG KiBo wird auch in der kommenden Saison weiterhin Thorsten Wisnia als Trainer die Mannschaft betreuen und seine erfolgreichen Arbeit fortsetzen.