VSV-Turnier

Auf dem Sportplatz Schönau geht es an Pfingsten rund

Fabian Grebe und Max Kramer organisieren zusammen mit ihren Mitspielern der zweiten Mannschaft  das Pfingstturnier der Örtlichen Vereine.

Fabian Grebe und Max Kramer organisieren zusammen mit ihren Mitspielern der zweiten Mannschaft  das Pfingstturnier der Örtlichen Vereine.

Foto: VSV Wenden

Schönau.   Hoch her geht es am Pfingstsonntag, 9. Juni ab 11 Uhr auf dem Schönauer Sportplatz „Auf`m Nocken“.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Beim Pfingstturnier des VSV Wenden treffen zwölf Mannschaften Teams der örtlichen Vereine und Hobbyclubs aufeinander und kämpfen um den Pfingstcup.

Dies bedeutet viele interessante Spiele und jede Menge sportlichen Kampfgeist. Gespielt wird auf zwei Kleinfeldern, wobei eine Mannschaft aus fünf Feldspielern und einen Torwart besteht. Die Mannschaften sind aufgeteilt in zwei Gruppen. Ab 16.15 Uhr geht es dann ins Halbfinale, ins Neunmeter-Schießen um Platz 3 und schlussendlich zum Endspiel.

Schönes Ziel für Ausflügler

Für Essen und Trinken ist den ganzen Tag über gesorgt. So ist das Turnier auch ein interessantes Ziel für Wanderer und Radler, die den Feiertag für einen Ausflug in die Natur nutzen und einen Abstecher auf die Sportanlage des VSV auf dem Schönauer „Nocken“ machen wollen. Alle Freunde des Fußballs oder auch diejenigen, die vielleicht nicht so viel mit Fußball zu tun haben, sind an diesem Tag herzlich willkommen.

Im Zusammenhang mit dem Pfingstturnier findet eine große Tombola mit vielen attraktiven Preisen statt. Die ersten drei Preise sind Geldpreise in Höhe von insgesamt 700 Euro. Dazu kann man zahlreiche Gutscheine sowie viele tolle Sachpreise gewinnen. Die Lose können bei den Spielern der ersten, zweiten und dritten Mannschaft, der Damenmannschaft sowie bei den Vorstandsmitgliedern des VSV Wenden erworben werden. Für Hobby-, Freizeit oder örtliche Vereine besteht noch die Möglichkeit mitzukicken.

Anmeldungen unter der E-Mailadresse VSV.Wenden@aol.com oder unter der Telefonnummer 0179/4983240. Mehr Infos unter www.vsv-wenden.de

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben