Basketball

Basketball: TVO Biggesee freut sich über zwei Neuzugänge

Olpes Trainer Daniel Baethcke mit seinen beiden Neuzugängen Mirko Derrek (links) und Malik Bullock.

Olpes Trainer Daniel Baethcke mit seinen beiden Neuzugängen Mirko Derrek (links) und Malik Bullock.

Foto: volkher pullmann

Olpe.  So langsam kommt nach den langen Corona-Monaten Vorfreude auf bei den Basketballern des TVO Biggesee.

Mittlerweile ist das Quintett an neuen Spielern voll beim Oberligisten. Nach Philipp Becker (16 Jahre), Max Montag (20) und dem Verwaltungsfachangestellten Jan-Eric Schneider (27) hat TVO-Trainer Daniel Baethcke mit dem Kroaten Mirko Derrek (30) und dem Deutsch-Amerikaner Malik Bullock (22) zwei weitere Externe an Land gezogen.

Der in Heidelberg geborene und in den USA aufgewachsene Malik Bullock begann vor fünf Jahren mit dem Basketball-ABC und spielte zuletzt am Collage „Johnson & Wales“ in North Carolina. Stolz präsentiert er auf einer Wade zwei Wahrzeichen seines „birthplace“ Heidelberg: die Alte Brücke über den Neckar und das Schloss. Er hat Business studiert und ist nun auf Jobsuche. Natürlich kann er die Spielstärke seiner neuen Mannschaft noch nicht einschätzen. Doch einen Unterschied zum Training in den USA hat er schon festgestellt: „In den USA steht mehr die Kraft als die Technik im Vordergrund.“ Der TVO-Coach hat den 1,85-Meter-Mann für den Aufbau eingeplant.

Mit dem 30-jährigen Kroaten Mirko Derrek dürfte die Mannschaft der „beiden Daniels“, Baethcke und Klein, an Erfahrung gewonnen haben. Er spielte zuvor zwei Jahre in Bielefeld, übrigens Auftaktgegner der TVO-Korbjäger am 31. Oktober. Zuletzt war er in Wolfenbüttel aktiv. Derrek gehörte dort zur Meistermannschaft des MTV Wolfenbüttel, die den Sprung in die 1. Regionalliga geschafft hat. Der Lebensmittelingenieur hat mittlerweile fundamentale Deutschkenntnisse erworben. „Mein Ziel ist es, die deutsche Sprache zu verbessern“. Zurzeit ist er auf Jobsuche. Aktuell ist er bei einem Hygienebetrieb angestellt, der Masken für Krankenhäuser produziert. Sportlich wird der 202 Zentimeter lange Neuzugang die Centerposition verstärken, womit sich Baethckes Wunsch nach einem Zwei-Meter-Mann realisiert hat.

Inzwischen liegen die ersten Testspiele hinter den Black Flyz. Gegen die beiden Oberligisten BG Hagen und TV Gerthe „haben wir locker gewonnen“, so Baethcke. Bis zum Saisonauftakt folgt jetzt jede Woche ein Testspiel. Am Donnerstag tritt das Baethcke-Team in Kamp-Lintfort gegen einen Zweit-Regionalligisten der Parallelstaffel an. Es folgen in den beiden folgenden Wochen danach Testspiele auswärts und zuhause gegen BG Aachen. Es wird ernst.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben