A-Jugend-Westfalenpokal

Bei Sieg über Siegen kommt Schalke nach Hünsborn

Timo Schlabach, Trainer der A-Jugend von RW Hünsborn

Foto: Meinolf Wagner

Timo Schlabach, Trainer der A-Jugend von RW Hünsborn Foto: Meinolf Wagner

Hünsborn.   Im vierten Anlauf findet am Mittwoch (19 Uhr) das A-Jugend-Westfalenpokalspiel RW Hünsborn gegen SF Siegen am Löffelberg statt.

Die schlechte Vorbereitung und Schnee sind vergessen.

Beide Mannschaften konnten ihre Aufgaben am Wochenende erfolgreich gestalten. Die Spieler von RWH-Trainer Timo Schlabach siegten im Kreisduell gegen den SC LWL 05 verdient mit 3:0, während die SF Siegen ihren Auftakt mit 3:1 bei der TSG Sprockhövel für sich entschied.

Trotz des Zwei-Klassen-Unterschieds zwischen RW Hünsborn (Bezirksliga) und SF Siegen (Westfalenliga) sieht sich Timo Schlabach mit seinem Team nicht chancenlos. „Alle Spieler sind an Bord und fit. Die Jungs sind alle heiß“, erklärte Godehard Schönauer, der erste Jugend-Vorsitzende von RW Hünsborn.

Timo Schlabach selbst hat eine Siegener Vergangenheit und kennt noch einige Spieler aus seiner Zeit als Nachwuchstrainer der U-16.

Den Siegerländern sind ebenfalls die Hünsborner Spieler Tom-Luis Siewer und Henry Stöver nicht unbekannt. Beide wechselten im vergangenen Jahr vom „Leimbachtal“ zum „Löffelberg“.

Erstes Pflichtspiel gegen SF Siegen

Es ist die Premiere, denn die Hünsborner Nachwuchskicker treffen zum ersten Mal auf SF Siegen in einem Pflichtspiel.

Sollten es die Hünsborner schaffen, die Sportfreunde aus dem Siegerland zu schlagen, gastiert bereits am kommenden Sonntag die U19 von Schalke 04 am Löffelberg. Genau wie im letzten Jahr gegen SV Eintracht Jerxen-Orbke sollte mit einer entsprechenden Zuschauerkulisse in diesem Spiel der Funke überspringen.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik