Kreisliga A

Böhl schießt Heggen an die Spitze

Der Gerlinger Spielführer Lars Rademacher hier im Kampf um den Ball mit dem Möllmicker Vincenzo Ballacchino. Rademacher erzielt das 2:0 für den FSV II.

Der Gerlinger Spielführer Lars Rademacher hier im Kampf um den Ball mit dem Möllmicker Vincenzo Ballacchino. Rademacher erzielt das 2:0 für den FSV II.

Foto: meinolf Wagner / Meinolf Wagner

Kreis Olpe.  Daspel-Elf gewinnt Derby in Dünschede durch ein Tor in der 90. Minute mit 3:2 und verdrängt Dahl/Friedrichsthal wieder vom Platz an der Sonne.

Am achten Spieltag der Fußball-Kreisliga A verloren die SF Dünschede das Derby gegen den SV Heggen in der Schlussminute unglücklich mit 2:3.

SF Dünschede - SV Heggen 2:3 (1:1). SF-Sprecher Marius König war nach der unglücklichen 2:3-Niederlage gegen den SV Heggen enttäuscht: „Die Mannschaft hat im Derby eine Top Leistung abgerufen und hätte einen Punkt verdient gehabt.“ Es sah nach den Treffern von Wieczorek (8. per Strafstoß) und Fecker (50.) für Dünschede, sowie Baltes (36.) und Tony Sunday (48.) für Heggen nach einem Remis aus. Doch dann erzielte Alexander Böhl in der 90. Minute den 3:2-Siegtreffer für die Gäste.

SC LWL 05 II - FC Kirchhundem 2:0 (1:0). Die Reserve des SC LWL stellte gegen den FC Kirchhundem wieder seine Heimstärke unter Beweis. Über eine halbe Stunde konnten die Gäste die Partie offen gestalten. In der 37. Minute fiel dann doch durch Simon Florath die 1:0-Führung für die Hausherren. Das Spiel blieb spannend bis zum Schluss. Erst in der sechsten Minute der Nachspielzeit sorgte Patrick Lengsfeld mit seinem Tor zum 2:0 für die Entscheidung.

FC Lennestadt II - SG Kirchveischede/Bonzel 4:3 (4:1). Den Grundstein zum 4:3-Heimerfolg legte die Reserve aus Lennestadt in der ersten Hälfte. Durch die Treffer von Fabian Schulte (11.),Velerij Rudich (39.) und den Doppelschlag von Adriano Dolcinelli in der 45. Minute schien das Spiel zur Halbzeit entschieden zu sein. Doch die Gäste kämpften sich wieder ins Spiel zurück. Lars Hoffmann (21.), Dominik Allebrodt (79.) und Tobias Müller (90.) trafen für die SG.

FSV Gerlingen II - FC Möllmicke 3:2 (2:1). Die Reserve aus Gerlingen befreite sich durch den 3:2-Heimsieg gegen den FC Möllmicke aus dem Tabellenkeller. Nach einer knappen Viertelstunde lief es richtig gut beim FSV. Nick Halbe erzielte in der 14. Minute die 1:0-Führung, die Lars Rademacher auf 2:0 (22.) weiter ausbaute. Nach dem 1:2-Anschlusstreffer durch Ballacchino (23.), stellte erneut Halbe (56.) den alten Vorsprung wieder her. Rikard Buqai verkürzte dann noch auf 2:3 (61.).

SG Hützemert/Schreibershof - SSV Elspe 6:3 (3:2). Keine Mühe hatte die SG Hützemert/Schreibershof beim klaren 6:3 gegen den Tabellen Vorletzten SSV Elspe. Für Hützemert trafen beim Stand von 2:2 Timo Halbe (35., 53., 72.) und Schürholz (70.). Für Elspe war neben zwei weiteren Torschützen auch Max Rieke (17.) am treffsichersten.

SV Türk Attendorn - FC Langenei/Kickenbach 3:0 (1:0). Murat Ucar, Sprecher von Türk Attendornmit seinem Fazit zum 3:0-Heimsieg gegen den FC Langenei/K.: „Wir sind glücklich, dass wirnach so einer langen Pause drei Punkte geholt haben.“ Nach einer zweiwöchigen Pause war es für Türk Attendorn anfangs anstrengend ins Spiel zu kommen. Der Knoten platzte, als Mijat Tomic zum 1:0(37.) einnetzte. Abdulkadir Tuncdemir (74.) und Fersat Danis (89.) schraubten die Führung weiter hoch.

Das Spiel RW Ostentrop/Schönholthausen gegen GW Elben wurde wegen eine Corona-Verdachtfalls abgesetzt. Bereits am Donnerstag gewann der SV Dahl/Friedrichsthal beim Tabellenletzten TuS Lenhausen mit 5:2 (wir berichteten).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben