Lasse-Dettmer-Cup

Firma Hoeneß spendet 2000 Würste

Die U13-Kreisauswahl Olpe, amtierender Westfalenmeister, ist am Sonntag Gastgeber des Lasse-Dettmer-Cups. Trainiert wird die Mannschaft von Jörn Dettmer (hinten rechts).

Die U13-Kreisauswahl Olpe, amtierender Westfalenmeister, ist am Sonntag Gastgeber des Lasse-Dettmer-Cups. Trainiert wird die Mannschaft von Jörn Dettmer (hinten rechts).

Foto: Lothar Linke

Olpe/Rhode.  „Überwältigend“ - dies ist die wohl treffendste Bezeichnung für das Echo, das das bevorstehende Fußballturnier um den Lasse-Dettmer-Cup seit Wochen auslöst.

Am Sonntag, den 14. Mai werden im Kreuzbergstadion Olpe D-Juniorenmannschaften gegeneinander spielen, darunter so bekannte Namen wie FC Schalke 04, Borussia Dortmund, VfL Bochum, Rot-Weiß Oberhausen, Arminia Bielefeld oder Preußen Münster.

Die Veranstaltung widmet Jörn Dettmer seinem Sohn Lasse, der im November letzten Jahres mit nur 6 Jahren plötzlich verstorben war. Der Großteil des Erlöses geht an das Kinderhospiz Balthasar, Gastgeber ist die U13-Kreisauswahl Olpe, amtierender Westfalenmeister, trainiert von Jörn Dettmer.

Spenden- und Hilfsbereitschaft sind gleichermaßen groß. Beides lässt sich an einer Zahl ablesen: Innerhalb von zehn Tagen waren 9000 Tombolalose verkauft, zurzeit sind 15 000 im Umlauf. „Der ganze Kreis hilft mit,“ zeigte sich Jörn Dettmer beeindruckt, „das ist der Zusammenhalt in der Sportwelt. Vereine sprechen mich an: Gib mir mal ein paar Blöcke mit. Wir verkaufen die auf unserer Sportanlage.“ Auch Firmen beteiligen sich an der Verbreitung der Lose, sowie bei der Suche nach Tombolapreisen.

Der gute Zweck motiviert die Loskäufer, aber auch die Preise, zu denen unter anderem ein Smart-TV, Digitalkamera, Tablets, Reisegutscheine, zwei Jugendfahrräder, eine Feuertonne, VIP-Tickets für Schalke 04, Tickets für Borussia Dortmund, den 1. FC Köln, Bayer Leverkusen oder Fortuna Düsseldorf sowie ein Snowboard gehören, um nur einige, wenige zu nennen.

Seit Monaten kniet sich Jörn Dettmer als „Cheforganisator“ in diese Benefiz-Veranstaltung. Spricht Firmen und Vereine an, führt unzählige Telefonate, schreibt unzählige E-Mails und bastelt am Ablauf und am Rahmenprogramm. „Ob ich noch den hundertprozentigen Überblick habe? Mittlerweile wieder – das war zwischenzeitlich anders,“ sagt er lachend, und fügt nachdenklich hinzu: „Aber das lenkt mich erstmal ab. Da bin ich in meinem Element.“ Die Tombola findet direkt im Anschluss an das Turnier statt – gegen 17 Uhr.

Aber was da am 14. Mai auf ihn und seine Mitstreiter zukommt - davon kann sich Jörn Dettmer beim besten Willen keine Vorstellung machen. „Es gibt ja keine Erfahrungswerte“, sagt er. Geht man nach der großen Zahl von Menschen, die ihre Hilfe anbieten, wird der Tag tiptop über die Bühne gehen.

Sehr wertvolle Trikots werden versteigert

Aus Rhode - dort ist Jörn Dettmer Ortsvorsteher - erfährt er riesigen Rückhalt von Vereinen und Privatleuten. Auch die Spvg Olpe, in deren Stadion das Ganze stattfindet, kümmere sich, sagt Jörn Dettmer dankbar. Etliche heimische Schiedsrichter hatten ihr Interesse gezeigt, das Turnier zu pfeifen. In Abstimmung mit Sebastian Weber und Marco Cremer haben wir jetzt ein tolles Schiedsrichter-Team für das Turnier zusammengestellt.

Nicht nur lokal, sondern auch auf überregionaler Ebene hat die traurige Geschichte um Lasse Dettmer und die schöne Idee seines Vaters große Kreise gezogen. „Viele Bundesligavereine haben Pakete u.a. mit original signierten Trikots geschickt,“ berichtet Jörn Dettmer.

Auch der FC Bayern München hat sich gemeldet. „Die Familie Hoeneß und die Firma Hoeneß Wurstwaren freut sich, 2000 original Nürnberger Rostbratwürste zu spenden“ zitiert Jörn Dettmer eine E-Mail aus München. Die machte ihn baff. „Das zeigt, wie weit die Geschichte mittlerweile ‘rum ist.“

An dem Tag selber sollen auch noch einige sehr wertvolle Trikots mit Original-Unterschriften für den guten Zweck versteigert werden. Wer sich also noch an der guten Aktion beteiligen möchte, kann entweder noch eine kleine Spende (siehe Bankverbindung im Info-Kasten) oder bei der Versteigerung vor-Ort mitbieten…

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben