Fußball

FLVW beschließt: Kein Hallenfußball in Westfalen

Diese Bilder wird es 2020/21 nicht geben: Jubelnde Fußballer in der Halle, so wie hier der SV Ottfingen im Januar beim Gemeindepokalsieg 2020.

Diese Bilder wird es 2020/21 nicht geben: Jubelnde Fußballer in der Halle, so wie hier der SV Ottfingen im Januar beim Gemeindepokalsieg 2020.

Foto: meinolf Wagner

Kaiserau.  Der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) wird in diesem Winter keine Hallenturniere im Jugend- und Amateurfußball genehmigen.

Darauf haben sich die entsprechenden Gremien auf Verbands- und Kreisebene in den vergangenen Tagen geeinigt, wie der Verband mitteilte. Zuvor hatte bereits der Verbands-Jugend-Ausschuss (VJA) angekündigt, keine Turniere auf Verbandsebene durchzuführen.

Mit großer Mehrheit sprachen sich die Vorsitzenden der 29 FLVW-Kreise und die Präsidiumsmitglieder dafür aus, in diesem Winter gänzlich auf den „Budenzauber“ zu verzichten.

Den formellen Beschluss fasste in der vergangenen Woche der Verbands-Fußball-Ausschuss (VFA) und der Jugendbeirat stimmte der einheitlichen Regelung in einem schriftlichen Umlaufverfahren zu. Ausgenommen von dieser Entscheidung ist der reguläre Futsal-Spielbetrieb.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben