Westfalenliga 2

FSV Gerlingen hat Trainerfrage gelöst

Stefan Breuer (Mitte) bleibt Trainer beim FSV Gerlingen. Mit ihm freuen sich Kapitän Florian Brüser (links) und der Sportliche Leiter Stefan Büdenbender (rechts). 

Stefan Breuer (Mitte) bleibt Trainer beim FSV Gerlingen. Mit ihm freuen sich Kapitän Florian Brüser (links) und der Sportliche Leiter Stefan Büdenbender (rechts). 

Foto: Kai Müller

Gerlingen.  Am Freitagabend hat Westfalenligist FSV Gerlingen die Trainerfrage für den Sommer gelöst.

Gut eine Woche vor dem Start in die Restrunde hat Westfalenligist FSV Gerlingen die Trainerfrage für die kommende Saison gelöst. Das teilte der Verein am Freitagabend mit.

So werden die Gerlinger auch in der kommenden Saison von Stefan Breuer trainiert, der im November nach der Trennung von Aufstiegstrainer Dirk Hennecke die Geschicke am Bieberg übernahm. „Wir werden den im Dezember eingeschlagenen Weg über den Sommer 2020 hinaus weiter zusammen gehen“, schreiben die FSV-Verantwortlichen in ihrer Mitteilung.

Stefan Büdenbender, Sportlicher Leiter, sagt: „Nicht umsonst haben wir Stefan bereits als den geeigneten Mann an der Linie für die Restspielzeit der Saison 19/20 gesehen. Wichtig und ganz entscheidend für uns war, wie gut sich doch das Verhältnis zwischen Spielern und Trainer entwickelt hat. Das hat dann letztlich auch den entscheidenden Ausschlag für die Verlängerung mit Stefan gegeben.“

Kai Müller, 1. Vorsitzender: „In kurzer Zeit hat Stefan gezeigt, dass er der richtige Mann sowohl für die aktuelle als auch für die zukünftige Mannschaft ist, das Anforderungsprofil – wie wir es im Dezember bereits beschrieben haben – erfüllt er optimal.“

Nun gilt es in den nächsten Wochen intensiv daran zu arbeiten, die Voraussetzungen für die nächste Spielzeit zu schaffen und die bereits begonnene Kaderplanung zu finalisieren.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben