Gemeindepokal Wenden

FSV Gerlingen ist bereit für das große Fußballfest

Lambert Stoll, Vorsitzender des Gemeindesportverbandes, präsentiert mit Kai Müller (rechts), dem 1. Vorsitzenden des FSV Gerlingen, und Thomas Krüttgen (2. Vorsitzender) den neuen Gemeindepokal.

Lambert Stoll, Vorsitzender des Gemeindesportverbandes, präsentiert mit Kai Müller (rechts), dem 1. Vorsitzenden des FSV Gerlingen, und Thomas Krüttgen (2. Vorsitzender) den neuen Gemeindepokal.

Foto: Lothar Linke

Gerlingen.  So wie am Mittwoch Abend kann das Drumherum am Sportplatz Bieberg gern auch vom 24. bis 27. Juli sein:

17 Grad, Windstille und dazu die Abendsonne am leicht bewölkten Himmel - dieser Mix wäre ideal, ja traumhaft für das Fußballfest, das der FSV Gerlingen in der nächsten Woche ausrichten wird. Aber auf das Wetter hat er keinen Einfluss. Wohl aber auf die Planung des Ereignisses. Die stellte der FSV jetzt der Öffentlichkeit vor - gemeinsam mit Lambert Stoll, dem Vorsitzenden des Gemeindesportverbandes Wenden.

Spätestens jetzt weiß jeder Fußballfreund, um was es geht: Es ist wieder Gemeindepokal-Zeit. Ab kommenden Mittwoch fällt der Startschuss zum bestbesetzten Fußballturnier im Kreis Olpe. Das Niveau ist nochmals gestiegen, denn seit langem ist auch wieder ein Westfalenligist mit von der Partie: Der Gastgeber selbst. Der FSV Gerlingen.

Ausgeglichen auf hohem Niveau

Dennoch sieht FSV-Vorsitzender Kai Müller den eigenen Klub nicht automatisch als Favoriten. „Natürlich wollen wir das Turnier gewinnen,“ sagt er verständlicherweise, „aber es gibt beim Gemeindepokal keinen Favoriten.“ Zu ausgeglichen ist das Teilnehmerfeld, und das auf hohem Level. Die beiden Landesligisten Rot-Weiß Hünsborn und VSV Wenden haben ebenso das Zeug, den Pott zu holen. Und was alles möglich ist, hat vor einem Jahr der SV Ottfingen bewiesen. Der Bezirksligist ließ beim Turnier in Elben zwei Landesligisten hinter sich und stand im Finale. Gegen Gerlingen hieß es nach einer starken Vorstellung nur 0:1.

Nagelneuer Pokal

Zurück zur Abendsonne. In ihrem Schein glänzte am Mittwoch das Objekt der Begierde so hell wie lange nicht: Der Pokal. Es gibt einen nagelneuen. „Das ist kein Gelb-Gold, kein Blattgold, sondern Fast-Gold,“ so stellte Lambert Stoll die Trophäe, die vor ihm auf dem Tisch stand, vor. Unsichtbar waren da noch die anderen Preise. Aber nicht minder attraktiv. Im Gegenteil. 1700 Euro hat die Volksbank ausgelobt. 500 Euro erhält der Champion. Auf den Plätzen dahinter geht es mit 350 Euro, 250 Euro und 150 Euro weiter.

Etwa 70 Helfer

Auch der Offensivcup, gestiftet von Friseurmeister Ecki Stahl, wird wieder an die torhungrigste Mannschaft gehen. „Das hat eine so lange Tradition wie das Turnier selber,“ so Lambert Stoll.

Die Vorfreude ist groß beim FSV Gerlingen, „wir sind gut vorbereitet und freuen uns auf ein schönes und faires Turnier,“ sagte Kai Müller. 70 Helfer etwa werden im Einsatz sein. „Unsere Zweite hilft beim Turnier der Ersten, und die Erste beim Reserveturnier.“ Vorbildlich.

Für Kai Müller sei nicht nur der sportliche Erfolg von Bedeutung, stellte er klar, sondern: „Wichtiger ist, dass alle Spieler unverletzt rauskommen.“ Nachvollziehbar seine Aussage, denn eben der FSV Gerlingen hatte beim Turnier im letzten Jahr leidvoll die Kehrseite der Medaille erfahren müssen, als sich Dominik Zimmermann verletzte und lange fehlte.

Der Modus mit drei Dreiergruppen gilt auch in diesem Jahr. „Wir haben oft über den Modus diskutiert und versucht, den Stein der Weisen zu finden,“ erinnert sich der jahrzehntelang erfahrene Lambert Stoll, „ich denke, drei Gruppen à drei Mannschaften, das hat sich bewährt.“ Die drei Gruppensieger plus der beste Gruppenzweite bestreiten am Samstag, 27. Juli das Halbfinale, ehe Platz 3 und der Sieger ermittelt wird.


Mittwoch, 24. Juli
18.00 Möllmicke - Rothemühle
19.00 Rothemühle - Hillmicke
20.00 Hillmicke - Möllmicke


Donnerstag, 25. Juli
18.00 Altenhof - Gerlingen
19.00 Gerlingen - Elben
20.00 Elben - Altenhof


Freitag, 26. Juli
18.00 Hünsborn - Wenden
19.00 Wenden - Ottfingen
20.00 Ottfingen - Hünsborn


Samstag, 27. Juli
15.00 1. Gruppe A - 1. Gruppe C
16.00 1. Gruppe B - Bester Zweiter
17.15 Elfmeterschießen um Platz 3
18.00 Endspiel

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben