Fußball

Kreisliga A: RW Lennestadt legt gegen SC LWL II nach

| Lesedauer: 5 Minuten
Jaques Hiber (am Ball) und der SC LWL II verlieren bei Semir Balic (rechts) und Rot-Weiß Lennestadt deutlich.

Jaques Hiber (am Ball) und der SC LWL II verlieren bei Semir Balic (rechts) und Rot-Weiß Lennestadt deutlich.

Foto: Tim Cordes

Kreis Olpe.  Bezirksligaabsteiger feiert zweiten Sieg in Serie. SV Rahrbachtal ist beim TuS Lenhausen in Torlaune. Das Spitzenspiel hingegen endet ohne Tore.

Am 8. Spieltag der Fußball-Kreisliga A feierte RW Lennestadt durch einen souveränen 5:0-Heimerfolg gegen den SC LWL 05 II den zweiten Sieg in Folge.

RW Lennestadt/Grevenbrück- SC LWL 05 II 5:0 (2:0). Die Mannschaft von Ufuk Seyhan baute ihre Siegesserie durch einen 5:0-Heimsieg gegen den SC LWL II weiter aus. Den zweiten Sieg in Folge leitete in der neunten Minute Omar Radoncic per Strafstoß zum 1:0 ein. In der 20. Minute erhöhte dann Amer Selimanjin auf 2:0. Fünf Minuten vor der Pause hatte RWL Glück, als die Gäste einen Strafstoß nicht verwandeln konnten.

Im zweiten Durchgang bauten die Lennestädter die Führung durch den zweifachen Torschützen Arber Recica (54., 86.) und erneut Amer Selimanjin (65.) zum 5:0 aus. Stephan Vennteicher, Sprecher von RWL zog ein Fazit zum klaren 5:0-Erfolg: „Das war eine klare Angelegenheit und ein richtig gutes Spiel von uns. Das Spielglück war dieses mal auf unserer Seite und bestätigt was unser Trainer Ufuk Seyhan sagte: Wir werden uns irgendwann belohnen. Mit neuem Trainer, einem kleinen Kader und einer neuen Mannschaft braucht das seine Zeit.“


SG Kirchveischede/Bonzel - RW Ostentrop/Schönholthausen 3:2 (2:1).
Bastian Schoder, sportlicher Leiter der SG Kirchveischede/Bonzel analysierte den 3:2-Heimsieg: „Zwei starke Kreisligamannschaften haben ein gutes und intensives Spiel gezeigt. Es hat die Mannschaft gewonnen, die ein Tor mehr erzielt hat. Am Ende war es ein verdienter Sieg für uns.“ Lars Hoffmann hatte bereits in der fünften Minute die schnelle 1:0-Führung für die Hausherren erzielt. Nach einer Viertelstunde meldeten sich die Gäste durch Jonah Funke im Spiel zurück.

Doch nach einer guten halben Stunde lag die SG durch das Eigentor von Louis Luke wieder in Führung. Die Vorentscheidung zugunsten der SG fiel in der 60. Minute. Jannik Patze erhöhte auf 3:1 und auch der 2:3-Anschlusstreffer durch Peter Schröder (81.) konnte die Siegesserie der SG Kirchveischede/B. nicht mehr gefährden.


SV Heggen - FC Lennestadt II 0:0.
Der SV Heggen und die Reserve des FC Lennestadt mussten sich in einem intensiven Spiel mit einem 0:0 zufrieden geben. Beim Tabellenzweiten SV Heggen riss die Serie von drei Siegen in Folge gegen die zweite Garnitur des FCL. Aber auch bei den Lennestädter wurde die Serie mit sechs Punkten aus den letzten beiden Spielen beendet. Der SV Heggen verteidigte durch das 0:0-Unentschieden den zweiten Tabellenplatz, verlor aber wichtige Punkte im Kampf um Platz eins. Der FC Lennestadt II befindet sich nach dem Remis auf den sechsten Tabellenplatz.


TuS Lenhausen- SV Rahrbachtal 2:8 (0:2).
Der TuS Lenhausen geriet gegen den Aufsteiger SV Rahrbachtal unter die Räder. Die Hausherren hielten in der ersten Hälfte gut mit und lagen durch zwei Tore von Moritz Färber (9., 34.) nur mit 0:2 hinten. In der zweiten Hälfte war allerdings Lenhausen gegen die offensiv stark besetzten Rahrbachtaler chancenlos und kassierte sechs weitere Gegentreffer durch Yllnor Seferi (55. per Strafstoß, 60., 84. per Strafstoß), Moritz Färber (71.) und Philipp Scheppe (88., 89.). Beim TuS Lenhausen war Julian Hildebrandt mit zwei Toren (73., 80.) am erfolgreichsten. Der SV Rahrbachtal konnte sich nach zwei Niederlagen in Folge wieder über einen Dreier freuen.


FC Möllmicke - Rot-Weiss Hünsborn II 3:1 (1:0). Mit dem 3:1-Heimsieg verließ der FC Möllmicke das untere Tabellendrittel und verbesserte sich auf den siebten Tabellenplatz. Nach mehr als einer halben Stunde lief alles nach Plan für die Gastgeber. Tunc Adigüzel, erfolgreichster Torschütze des FC Möllmicke war zur Stelle und netzte zum 1:0 (33.) ein.

Der 1:1-Ausgleichstreffer in der 52. Minute durch Max Kalteich brachte die Hünsborner Gäste wieder zurück ins Spiel. Die Hoffnung, etwas Zählbares in Möllmicke mitzunehmen, wurde allerdings einige Minuten zunichte gemacht. Rikard Buqai markierte in der 60. Minute die 2:1-Führung für die Hausherren. Zwölf Minuten vor dem Ende fiel dann die Entscheidung für den FC Möllmicke. Florian Richstein hielt mit seinem entscheidenden Treffer zum 3:1 den Sieg fest und damit den zweiten Sieg in Serie für den FC Möllmicke.

Rot-Weiß Hünsborn II wartet seit sieben Spielen auf die ersten Punkte.


SG Finnentrop/Bamenohl II - SV Eintracht Kleusheim 1:1 (1:0). Die Reserve des SG Finnentrop/Bamenohl kam nach einer 1:0-Pausenführung gegen den SV Eintracht Kleusheim nicht über ein 1:1 hinaus. Die Gäste aus Kleusheim freuten sich nach vier Niederlagen in Folge über einen Punkt in Bamenohl.

In der ersten Hälfte konnten sich beide Kontrahenten lange Zeit nicht entscheidend durchsetzen. Erst in der 41. Minute gelang den Hausherren durch Pierre Bönninghoff der 1:0-Führungstreffer. Mit dem psychologischen Vorteil gingen die Gastgeber dann in die Pause.

Zu Beginn der zweiten Hälfte gingen die Gäste konzentrierter zu Werke und belohnten sich dafür. In der 47. Minute nutzte Philipp Skuba seine Chance und überwand SG- Keeper Kevin Laarmann zum 1:1-Ausgleich.