Hallenfußball

Lennestadt/LaKi gewinnt Kreismasters der Altliga-Fußballer

Die SG Lennestadt/Laki gewinnt zum ersten Mal das Kreis-Hallen-Masters der Altliga. Gegen die SG Drolshagen/Hützemert heißt es im Endspiel 2:1.

Die SG Lennestadt/Laki gewinnt zum ersten Mal das Kreis-Hallen-Masters der Altliga. Gegen die SG Drolshagen/Hützemert heißt es im Endspiel 2:1.

Foto: meinolf Wagner

Wenden.  Die Altliga-Fußballer der SG Lennestadt/Langenei/Kickenbach gewannen die 14. Auflage des Altliga-Masters und sind der neue Kreispokalsieger.

Durch einen 2:1 Sieg über die SG Drolshagen/Hützemert ging der Pokal zum ersten Mal in der Geschichte des Altliga-Masters ins Lennetal.

„Wir haben eine tolle Saison gespielt. Der Sieg in Wenden war überfällig“, freute sich Trainer Murat Ercan, „in den vergangenen Jahren waren wir nicht clever genug“. Die Torschützen im Finale waren Medini Üzer per Doppelpack, das Gegentor erzielte Markus Hundt. Der Lennestädter Spielführer Fabian Baumhoff holte den begehrten Pokal ab.

Spannend wurde es erst im Halbfinale. In einem packenden und spannenden Spiel hatte die SG Lennestadt/Laki verstärkt mit Philipp und Moritz Thöne gegen Titelverteidiger RW Hünsborn mit 3:2 die Nase vorne. Martin Mülder brachte die Löffelberg-Elf mit 1:0 in Front, doch Matthias Hoberg, Phillip Thöne und Medini Üzer trafen für den neuen Titelträger. Das Anschlusstor von von RWH-Kapitän Thorsten Arns zum 3:2 kam zu spät. „Wir haben eine ordentliche Vorrunde gespielt, aber die Qualität von Lennestadt/Laki und unsere schwache Chancenauswertung waren entscheidend“, bilanzierte Thorsten Arns.

Im anderen Semifinale unterlag der VfR Rüblinghausen der SG Drolshagen/Hützmert nach dramatischen Neun-Meter-Schießen mit 4:5. „Es waren einfach Kleinigkeiten. Die Chancenauswertung und die vergebenen Neun-Meter haben den Ausschlag gegeben“, erklärte VfR-Trainer Andreas Dornseifer. Torschützenkönig wurde der Hünsborner Martin Mülder mit 4 Tore, dafür gab es fünf Liter Pils. Den dritten Platz belegte der letztjährige Sieger RW Hünsborn durch einen 3:1 Sieg nach Neun-Meter-Schießen gegen der VfR Rüblinghausen.

SG Lennestadt/Laki: Guiseppe Scalabrino; Marc Hoberg, Matthias Hoberg, Murat Ercan, Philipp Thöne (Kapitän), Medini Üzer, Andreas Schmidt, Tobias Thöne, Steffen Dicke, Fabian Baumhoff, Moritz Thöne.

SG Drolshagen/Hützemert: Christian Weuste, Dennis Droll (Kapitän), Matthias Würde, Dawid Jaworski, Markus Hundt, Christian Beekhuis, Petar Andonov, Oliver Bieker.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben