Kreisliga A

Raphael Eich vom SV Ottfingen an die Eulenbuche

Philipp Waitek (Geschäftsführer), Sebastian Wigger, Mario Schulte, Jan Nietsch, Raphael Eich, Timo Halbe (Trainer)

Philipp Waitek (Geschäftsführer), Sebastian Wigger, Mario Schulte, Jan Nietsch, Raphael Eich, Timo Halbe (Trainer)

Foto: privat

Hützemert/Schreibershof.   Die Planungen für die neue Saison sind bei der SG Hützemert/Schreibershof in vollem Gange.

Im ersten Schritt wurde die weitere Zusammenarbeit als Spielgemeinschaft innerhalb der Vorstände vereinbart. In der Trainerfrage setzt die SG auf Kontinuität und hat die Verträge mit B-Lizenz-Inhaber Frank Hupertz (seit 2010 beim HSV) und Timo Halbe (seit 2016 spielender Co-Trainer) für die Erste, sowie mit dem Trainer der Reserve Jürgen Hundt (seit 2012 beim FCS) frühzeitig verlängert.

„Man kann ja erst in die Gespräche mit den eigenen Jungs oder externen Spielern einsteigen, wenn die Trainerfrage geklärt ist. So hat nun fast der gesamte Kader seine Zusage für die nächste Saison gegeben“ so Philipp Waitek, Geschäftsführer der Fußballabteilung des Hützemerter SV.

Zwei Iseringhauser kommen

Im Sommer kommen mit Raphael Eich (SV Ottfingen), Jan Nietsch (SC Drolshagen) sowie Sebastian Wigger und Mario Schulte (beide SpVg Iseringhausen) vier Neuzugänge . „Dass wir mit Raphael Eich einen Stammspieler aus der Bezirksliga überzeugen konnten, freut uns natürlich sehr. Das zeigt uns, dass die Arbeit der letzten Jahre auch außerhalb des Vereins gesehen wird. Die Kontakte der Spieler untereinander helfen da natürlich auch“, freut sich Philipp Waitek über die Verpflichtung des Stürmers. Eich ist 21 Jahre alt und hat die gesamte Ottfinger Jugend durchlaufen. Im letzten A-Jugend-Jahr folgte die Seniorenerklärung. Seitdem spielt er in der Bezirksliga.

Nietsch zurück vom Buscheid

Vom Nachbarn SC Drolshagen kehrt Jan Nietsch (20 Jahre) zu seinem Heimatverein FC Schreibershof in die SG zurück. Der in Herpel wohnhafte Außenstürmer hat die gemeinsame Jugendspielgemeinschaft (Bleche/Germinghausen, Hützemert, Schreibershof und Drolshagen) durchlaufen und sich anschließend für den SCD entschieden. Hier konnte Nietsch ebenfalls erste Erfahrungen in der Bezirksliga sammeln. Mario Schulte (24) und Sebastian Wigger (22) kommen von der SpVg Iseringhausen. Schulte ist im defensiven Mittelfeld zu Hause und durchlief die Jugend des SC Drolshagen und der SpVg Olpe bis er im letzten Jahr der A-Jugend zu seinem Heimatverein nach Iseringhausen wechselte.

Mit Sebastian Wigger kommt ein junger Torhüter, der mit Simon Kreis um die Nummer Eins kämpfen wird. Er hat die gesamte Jugend in der heimischen JSG aus Iseringhausen verbracht. Philipp Waitek: „Durch die Zusagen steigt nochmal die Qualität unseres jungen Kaders. Wir hoffen, dass uns dies bei den aktuell noch laufenden Gesprächen hilft.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben