Testspiel

SG Finnentrop/Bamenohl unterliegt Sportfreunden Siegen

Ralf Behle sieht eine 1:4-Niederlage seiner Mannschaft.

Ralf Behle sieht eine 1:4-Niederlage seiner Mannschaft.

Foto: Lothar Linke

Bamenohl.  Die Belastungen der vergangenen Tage machten sich bei den Fußballern der SG Finnentrop/Bamenohl am Donnerstagabend bemerkbar.

Mit schwere Beinen und fehlender geistiger Frische unterlag Fußball-Westfalenligist SG Finnentrop/Bamenohl am Donnerstagabend mit 1:4 (0:2) gegen den Oberligisten Sportfreunde Siegen.

„Wir haben viel experimentiert heute und einiges hat noch nicht so geklappt, wie wir uns das vorgestellt haben“, erklärte SG-Trainer Ralf Behle, der die Niederlage nicht zu hoch bewerten wollte. „Es ist nunmal ein Testspiel und man hat heute gemerkt, dass die vergangenen Tage noch einmal sehr fordernd waren. Da fehlte letztlich die Frische. Aber das ist kein Problem, bis zum Saisonstart wird diese Frische wieder da sein“, ist Behle sicher.

Nach einer guten und ausgeglichenen Anfangsphase gingen die Siegener nach zwei individuellen Fehlern des Westfalenligisten durch Björn Jost in Führung (20., 36.). „Da spielen wir die Bälle zu kurz nach hinten. Siegen hat heute ein überragendes Umschaltspiel gezeigt und uns eiskalt ausgekontert“, lobt Behle die Spielweise der Siegerländer am Bamenohler Schloss.

Jan Peters (46.) und Leandro Fünfsinn (48.) erzielten die weiteren Tore für die Sportfreunde, Heiko Entrup (73.) traf für die SG. Behles Fazit: „Wir hatten zwar letztlich mehr Ballbesitz, aber das nützt nichts, wenn man sich daraus keine Torchancen erspielt.“

SG Finnentrop/Bamenohl: Shaqiri (46. Klose), Tuncdemir (72. Lang), Tim Schrage (46. Laurits Strotmann), Mike Schrage, Heiko Entrup, Lasse Strotmann, Kümhof (72. Papadopoulos), Dogrusöz, Fischer (55. Herrmann), Stange (52. Gräwe), Robin Entrup.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben