Breitensport

SV Brachthausen/Wirme: Bootcamp lässt den Schweiß fließen

Lesedauer: 2 Minuten
Auf dem Sportplatz des SV Brachthausen/Wirme findet ein Bootcamp statt. 

Auf dem Sportplatz des SV Brachthausen/Wirme findet ein Bootcamp statt. 

Foto: Dirk Zeppenfeld

Brachthausen.  Großen Anklang findet eine neue Idee des SV Brachthausen/Wirme. Ein Bootcamp als besonderes Angebot zur Coronazeit.

Die Corona-Pandemie stellt Vereine vor besondere Herausforderungen. Sie haben seit Ende Oktober 2020 ihre Angebote in den unterschiedlichen Sportarten einstellen müssen. Ob im Senioren- oder Juniorenbereich, in der Fußball- oder der Breitensportabteilung, der Sportbetrieb ruht und Home-Office oder Home-Schooling bestimmen unseren Alltag. Der sportliche Ausgleich fehlt.

Daher hat sich der Vorstand des SV Brachthausen/Wirmeüberlegt, was nach dem Ende der Pandemie anders, besser oder einfach neu angeboten werden kann.

Training mit eigenem Körpergewicht

Aus diesen Überlegungen ist der Gedanke eines Brachtser Fitness- Bootcamps entstanden. Schnell wurde ein erstes Konzept ausgearbeitet. „Unter dem Brachtser Fitness-Bootcamp versteht man ein Gruppentrainingsprogramm mit einem an Corona angepasstem Trainingskonzept an der frischen Luft. Ziel ist es, Kraft und Fitness durch eine Vielzahl von Arten von Übungen aufzubauen. Der gesamte Bewegungsapparat wird durch Ganzkörpertraining mit dem eigenen Körpergewicht gestärkt.“, erklärt der zweite Vorsitzende des SVB, Dirk Zeppenfeld, das Konzept.

„Für uns war klar, sollte es zu ersten Lockerungen und Sportmöglichkeiten kommen, dann an der frischen Luft und mit dem erforderlichen Abstand. Das Bootcamp sollte daher auf dem Sportplatz am Bergley in Brachthausen, unter Berücksichtigung der geltenden Auflagen und der SVB-Hygieneregeln, stattfinden.“

Professionelle Unterstützung

Dieses erste Konzept wurde mit weiteren Ideen der beiden engagierten und professionell ausgebildeten Fitnesscoaches Teresa Metten aus Halberbracht sowie Karin Behle aus Kirchhundem verfeinert, die die ersten acht Übungseinheiten leiten. Die Idee kommt an: Das 1. Brachtser Fitness-Bootcamp lockt 48 Teilnehmern im Alter von 16 bis 68 Jahren, aufgeteilt in zwei Gruppen, auf den Platz.

Das Bootcamp des SVB hat nicht nur die Mitglieder angesprochen. „Durch das neue Angebot im Breitensport konnte der Verein bisher zehn neue Mitglieder gewinnen, was für einen „kleinen Sportverein“ in unserer Region ein bemerkenswerter Erfolg ist, sind doch gerade in den Coronazeiten die Mitgliederzahlen eher rückläufig“, freut sich Dirk Zeppenfeld

.

Aufgrund der nunmehr seit über einem Jahr andauernden Pandemie, ist der Wunsch Vieler, Sport zu treiben und das in Gemeinschaft sowie an der frischen Luft, ausgeprägter denn je.

Aufgrund der überwältigenden Resonanz beim ersten Bootcamp soll diese Art des Sportangebotes einen festen Platz im SVB-Breitensport erhalten. So ist nach den Sommerferien bereits eine neue Auflage in Planung.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport im Kreis Olpe

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben