Schwimmen

28 Medaillen sorgen für leuchtende Bieber-Bilanz in Hörde

Überzeugender Auftritt im Hallenbad in Dortmund-Hörde: Beim diesjährigen Internationalen Schwimmfest zeigen die jungen Aktiven des SV Bieber 67 Lendringsen starke Leistungen. Bei 61 Starts sind 45 Bestzeiten erzielt worden.

Überzeugender Auftritt im Hallenbad in Dortmund-Hörde: Beim diesjährigen Internationalen Schwimmfest zeigen die jungen Aktiven des SV Bieber 67 Lendringsen starke Leistungen. Bei 61 Starts sind 45 Bestzeiten erzielt worden.

Foto: SVB

Dortmund/Menden.   „Elf Starts und elf Bestzeiten: Herz, was willst Du mehr“, ist nicht nur Georg Weingarten begeistert von der Bieber-Bilanz in Hörde.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Beim diesjährigen Internationalen Schwimmfest in Dortmund-Hörde zeigten die jungen Aktiven des SV Bieber 67 Lendringsen starke Leistungen. Bei 61 Starts konnten im Hallenbad 45 Bestzeiten erzielt werden.

Ihren ersten Wettkampf überhaupt bestritten Mariella Goeke (Jg.11) und Alexander Filla (Jg.10). Über 50m Freistil blieben die Uhren nach 1:04,00 Min. (Platz 5) und für Alexander Filla sogar schon nach 55,2 Sekunden (4.) stehen. „Ein toller Einstieg für die Beiden“, urteilte Bieber-Vorsitzender Georg Weingarten.

Im Jahrgang 09 freuten sich Emma Schürmann sowie Paul und Julius Dröscher über acht Bestzeiten und die Silbermedaille von Julius Bröscher über 200m Brust.

Routinierter Jahrgang 2007

Sehr viel mehr Routine besitzen im Jahrgang 07 Mats Schürmann, Antonia Goeke und Julia Filla. Mit zweimal Gold, einmal Silber und einmal Bronze war Mats Schürmann in seinem Jahrgang top und auch Antonia Goeke freute sich über ihre Goldmedaille über 200 m Brust. Hier gewann Julia Filla die Silbermedaille. „Elf Starts und elf Bestzeiten: Herz, was willst Du mehr“, ist nicht nur Georg Weingarten begeistert von den Leistungen.

Sehr großen Trainingsfleiß zeigten in den letzten Wochen Jakob Linnenbürger und Lennie Twelker (beide 04). Lennie Twelker gewann Silber (200m Rücken: 3:01,13 min.) und Bronze (50m Schmetterling: 38,01 Min.). Jakob Linnenbürger überzeugte vor allem mit seiner Bronzemedaille über 200m Rücken in 3:11,53 Min. und seiner 100m-Freistilzeit von 1:09,75 Minuten. Ebenfalls eine Bronzemedaille sicherte sich Marian Janke (05) über 50m Schmetterling.

Bei den Mädchen ragten Lorena Janke (07) und Mia Twelker (06) heraus. Lorena Janke gewann über 50m Freistil (34,19 Sek.), 200m Rücken (3:12,66 Min.) und 100m Freistil (1:15,24 Min.) jeweils Gold, Mia Twelker über 50 und 100m Freistil (29,38 Sek. bzw. 1:06,18 Min.) ebenso. Eine weitere Silbermedaille für Lorena Janke und zwei für Mia Twelker waren der weitere Lohn für harte Trainingsarbeit. Gleich drei Bronzemedaillen sicherte sich Carina Müller (06), jeweils in Bestzeit, wobei vor allem ihre 50m-Freistilzeit (33,18 Sek.) glänzt. Caroline Köster gelingen Bestzeiten über 50 und 100m Freistil.

Die älteren Mädchen der Wettkampfmannschaften nutzten diesen Wettkampf nach der sehr erfolgreichen DMS zur Abwechslung im Training. Jasmin Hollmann (03) schwamm Bestzeiten über 200m Rücken (2:55,27 Min./2.), 50m Schmetterling (34,53 Min./4.) und 100m Freistil (1:08,61 Min./4.).

Persönliche Rekorde

Anuschka Friedrich (04) erreichte persönliche Rekorde über 50m Freistil (32,12 Sek.). und 50m Schmetterling (38,41 Sek.). Last but not least gewann Anna Sophie Küppers (04) eine Silberne über 200m Brust (3:11,90 Min.) und Bronze über 50m Schmetterling (36,55 Sek.). „Es war der Abschluss eines tollen Wettkampfes. 75 Prozent unserer Aktiven haben neue Bestzeiten aufgestellt. Zudem leuchten 28 Medaillen hell“, zieht Bieber-Chef Georg Weingarten ein mehr als zufriedenstellendes Fazit.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben