Langenholthausen. Nach dem Rückzug der ersten Mannschaft aus der Fußball-Bezirksliga arbeitet der Balver Verein an seiner Renaissance. Dabei helfen soll ein in Balve bestens bekannter Trainer.

Die vergangenen zwölf Monate waren hart, für die Fußballer des TuS Langenholthausen: Abstieg aus der Landesliga, das Zerbrechen der ersten Mannschaft, was dazu führte, dass in der Bezirksliga keine Mannschaft mehr gestellt werden konnte. Einzig mit der zweiten Mannschaft nimmt der Verein in diesem Jahr am Spielbetrieb der Kreisliga A Arnsberg teil. Doch nun gibt es endlich Licht am Horizont. In der kommenden Saison nimmt der Verein wieder mit zwei Mannschaften am Spielbetrieb teil. Für die erste Mannschaft gibt es jetzt bereits einen Trainer.