Balve Optimum

Bodenpflege, VIP-Betreuung und Aufsicht am Abreiteplatz

Klassische Arbeitsweise mit Kreide und Tafel: Ilona Cosack vom RV Balve betreut den Abreiteplatz und notiert unter anderem die Startreihenfolge.

Klassische Arbeitsweise mit Kreide und Tafel: Ilona Cosack vom RV Balve betreut den Abreiteplatz und notiert unter anderem die Startreihenfolge.

Foto: Dietmar Reker

Ehrenamtliche Kräfte sind auch beim Balve Optimum unerlässlich. Sie greifen bei der Bodenpflege, VIP-Betreuung und beim Abreiteplatz aktiv ein.

Karsten Koch, der aus Balve stammt und jetzt in Bremen zu Hause ist, war verantwortlich für die Bodenpflege. „Die Bedingungen sind gut wirklich gut. Das Wetter spielt auch bestens mit. Wir können besser Wasser auf den Platz bringen, als es von ihm zu entfernen“, sagte Karsten Koch, der hauptberuflich Reitplätze baut, am Rande des Dressurplatzes. Für die Bodenpflege des Abreite- und Dressurplatzes seien täglich, so Karsten Koch weiter, rund 35.000 Liter Wasser verteilt worden.

Im VIP-Bereich auf Schloss Wocklum lag die Verantwortung einmal mehr in den bewährten Händen von Prinzessin Elisabeth von Croy, die auch zum Vorstand des RV Balve gehört. „Es ist diesmal deutlich ruhiger. Es ist aber auch eine angenehme Situation, wenn sich die Atmosphäre entspannter darstellt“, sagte Prinzessin Elisabeth von Croy. Die Vorbereitung und die Organisation für das Dressurfestival durch die ehrenamtlichen Kräfte seien, so Prinzessin Elisabeth von Croy weiter, mit Blick auf die Belastung nahezu gleich wie in den Vorjahren.

Den Weg nach Balve kennt er bestens. Max Nagel, Dressurreiter des RV Balve, ist in Iserlohn beheimatet und kennt die Strecke nach Schloss Wocklum fast auswendig. In diesem Jahr war der 37-Jährige erstmals als Parkplatzeinweiser im Einsatz. „Es läuft alles locker“, sagte er am frühen Samstagmorgen und fügte mit einem Schmunzeln humorvoll an: „Es ist ein Dressurturnier, was soll da passieren?“

Ilona Cosack vom RV Balve hatte am Abreiteplatz die Aufsicht. Sie notierte an der Tafel die Startreihenfolge und warf einen Blick darauf, dass die Aktiven in der richtigen Reihenfolge auf dem Hauptplatz einritten.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben