Landesliga 2

BSV Menden will Trauma SpVg Olpe bewältigen

Moritz Lieder (rotes Trikot) ist vier Wochen gesperrt.

Moritz Lieder (rotes Trikot) ist vier Wochen gesperrt.

Foto: Martina Dinslage

Menden.   Ein echter Angstgegner des BSV Menden gastiert am Sonntag im Huckenohlstadion. Gegen die SpVg Olpe gibt es eine lange Negativserie.

An den bislang letzten Besuch der SpVg Olpe hat man bei den Fußballern des BSV Menden keine guten Erinnerungen. Denn in der Saison 2014/2015 verabschiedete sich der morgige Gegner mit einem 4:1-Sieg vom heimischen Landesligisten in Richtung Westfalenliga. Doch in der Zwischenzeit hat sich viel geändert.

Die SpVg Olpe hat nach dem Abstieg einen totalen Umbruch erlebt. Der Hönnestädter Branchenführer hält sich stabil in der Spitzengruppe der Staffel 2. Währenddessen ging es für die SpVg Olpe nach ordentlichen Start in die Kellerregionen der Liga auf den zwölften Platz.

BSV-Trainer Kevin Hines ist darüber schon ein wenig überrascht. „Der Umbruch und Neuaufbau dauert wohl doch länger“, sagt der Mendener Coach.

Hines mit hoher Meinung über Olpe

Zumindest hatte es nach der Hinrunde den Anschein, als würden sich die Balltreter vom Olper Kreuzberg schnell in der alten Landesliga-Heimat zurechtfinden. Im Hinspiel verpasste man den BSV die erste Saisonniederlage. „Da haben wir eigentlich kein Land gesehen“, erinnert sich Kevin Hines an das deutliche 0:3 in Olpe.

Der Mendener Coach hat weiterhin eine sehr hohe Meinung vom morgigen Gast. „Das ist eine sehr dynamische Mannschaft mit sehr guten Spielern“, sieht Kevin Hines die SpVg auf einen guten Weg. Auch wenn die Statistik der vergangenen Wochen etwas anderes aussagt. Nur vier Zähler aus den fünf Pflichtspielen des Jahres landeten auf dem Olper Konto. Auch die Olper Offiziellen bleiben gelassen vor dem Gastspiel im Huckenohl.

„Das Team hat Landesliga-Qualität und wird die Liga auch halten“, ist von den Verantwortlichen zu hören. Probleme scheint es in der Offensive zu geben. Denn bislang 31 erzielte Tore sind nicht gerade sehr beeindruckend. Zwölf Treffer hat allein Jannik Buchen erzielt.

Lieder für vier Wochen gesperrt

Kevin Hines richtet dann den Blick auf seine eigenen Schützlinge. „Ich muss der Mannschaft ein Kompliment dafür machen, wie sie im Moment mitzieht. Das ist gar nicht so einfach, denn wir gehen personell immer noch auf den Zahnfleisch“, machen die doch arg gelichteten Reihen der Huckenohl-Elf den Fußball-Alltag nicht gerade einfach.

So bekam in dieser Woche Moritz Lieder die Quittung für seinen Platzverweis in der Nachspielzeit der Partie beim SSV Hagen. Staffelleiter Ernst Moos aus Wilnsdorf sperrte den kleinen Offensivmann für insgesamt vier Spiele. Es gibt aber auch Licht am Ende des Tunnels.

„Ich gehe mal davon aus, dass zum Beispiel Niels Altmann und Simon Steudle in der kommenden Woche nach ihren Verletzungen wieder ins Training einsteigen werden“, sagt Kevin Hines.

Letzter Sieg in der Saison 2007/08

Der Mendener Trainer lenkt den Blick dann auf die Tabelle. „Wir haben jetzt die Möglichkeit, uns endgültig oben festzusetzen“, so Hines. Zumal morgen erstmals in diesem Jahr auf Naturrasen gespielt werden soll. „Darauf freuen sich die Jungs sehr“, hofft Kevin Hines auf einen zusätzlichen Schub.

Das es mal wieder Zeit wird für einen Heimsieg gegen die SpVg Olpe wie der Blick in die Statistik zeigt. Der letzte Dreier datiert aus der Saison 2007/2008. Damals gewann der BSV mit 4:2. Verdammt lang her.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben