Tischtennis

Hartes Wochenende für TTG Menden mit zwei kniffligen Spielen

Tobias Dickel und die TTG haben ein strammes Wochenende: Am Samstag geht es in Mennighüffen um Verbandsliga-Punkte, am Sonntagmorgen ist der TTC Enger zu Gast.

Foto: Dietmar Reker / sportpresse-reker.de

Tobias Dickel und die TTG haben ein strammes Wochenende: Am Samstag geht es in Mennighüffen um Verbandsliga-Punkte, am Sonntagmorgen ist der TTC Enger zu Gast. Foto: Dietmar Reker / sportpresse-reker.de

Menden.   Am Samstag in Mennighüffen, am Sonntag gegen Enger: Tischtennis-Verbandsligist TTG Menden will weitere Punkte für den Klassenerhalt einsammeln.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Tischtennis-Teams der TTG Menden werden nach der Herbstpause vom Alltag wieder eingeholt. Und der beschert der ersten Mannschaft sogleich einen Doppelpack mit zwei schwierigen Spielen. So geht es am Samstag nach Ostwestfalen zum TTC Mennighüffen, am Sonntag steht ein Heimspiel gegen den TTC Enger auf der Agenda.

Die Hönnestädter sind in Mennighüffen bereits am frühen Nachmittag gefordert (14.30 Uhr). Und sie wollen die Gelegenheit nutzen, um beim Tabellenfünften mit einer guten Leistung zu überzeugen.

Nach dem siegreichen Spiel zuletzt in Fredeburg soll auch diesmal Zählbares im Kampf um den Klassenerhalt eingefahren werden. Zwar liegen die Gastgeber mit drei Punkten vor den Mendenern, aber angesichts einer sehr ausgeglichenen Liga sollte dem nicht allzu große Bedeutung beigemessen werden.

Schon am Sonntag wartet die nächste Aufgabe, denn in der heimischen Bonifatius-Halle empfangen die Hönnestädter den Gast aus Enger. Diesen könnten sie mit einem Sieg sogar auf Platz sieben ablösen – und somit einen großen Schritt Richtung Verbandsliga-Verbleib machen.

Dabei ist es für die TTG-er sicherlich von Vorteil, dass sie in beiden Partien des Wochenendes mit der besten Besetzung antreten können.

TTG Menden: Simon Brüning, Christian Becker, Lars Hankeln, Andreas Becker, Frederik Fischer, Tobias Dickel. – Spielbeginn: Samstag um 14.30 Uhr in Mennighüffen; Sonntag um 10 Uhr in der Platte Heider Bonifatius-Halle.

Zweite und Dritte: Siege sind Pflicht

Die zweite Mannschaft der TTG Menden wandelt derweil in der Bezirksliga Ost zwischen den Extremen. Denn nach der Fahrt zu Tabellenführer LTV Lippstadt III steht am Sonntag der Besuch beim TTC Holzwickede an (10 Uhr). Und bei eben jenem Schlusslicht ist ein Sieg nahezu Pflicht, um an die bislang guten Leistungen in der laufenden Saison anknüpfen zu können.

In der Bezirksklasse 3 erwartet die gut dastehende TTG-Dritte am Samstag den noch punktlosen Vorletzten TTSG Lüdenscheid II in der Sporthalle am Lendringser Salzweg (18 Uhr). Hier sollte ein Sieg gelingen, um den Anschluss an die Tabellenspitze nicht zu verlieren.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik