Eishockey

Iserlohn Roosters holen 19-jährigen Stürmer John Broda

Lesedauer: 3 Minuten
Nach dem Saisonabschlussgespräch (v.li.: Christian Hommel, Wolfgang Brück und Brad Tapper) arbeiten die Iserlohn Roosters am Kader für die neue Saison.

Nach dem Saisonabschlussgespräch (v.li.: Christian Hommel, Wolfgang Brück und Brad Tapper) arbeiten die Iserlohn Roosters am Kader für die neue Saison.

Foto: Michael May

Iserlohn.  Der 19-jährige Stürmer John Broda verstärkt die Iserlohn Roosters. Das sagen Broda und Christian Hommel, Sportlicher Leiter der Roosters, dazu.

Die Iserlohn Roosters nehmen zur kommenden Spielzeit in der Deutschen Eishockey Liga John Broda unter Vertrag. Der 19-jährige Stürmer wechselt aus dem Nachwuchs der Adler Mannheim an den Seilersee. Erst vor wenigen Tagen vermeldeten die Roosters die Verpflichtung des Nationalspielers Simon Sezemsyk. Christian Hommel, Sportlicher Leiter der Roosters, lobt den Neuen.

Roosters: Hommel lobt Broda

„John bringt schon in seinen jungen Jahren eine ordentliche Portion Körperlichkeit und passt zu der Art, Hockey zu spielen, die wir hier am Seilersee sehen wollen“, sagte Hommel: „Er hat großes Potenzial und hat in der Vergangenheit zunächst in seiner Altersklasse und dann auch auf Profi-Niveau in der DEL gezeigt, dass er dieses Potenzial auch abrufen kann.“ Im Rahmen einer Ausleihe zu den Nürnberg Ice Tigers schnupperte Broda nämlich während der ersten Hälfte der abgelaufenen Saison bereits DEL-Luft. In seiner ersten Partie in Mannheim gelang ihm gleich ein Treffer.

Vor seinem Wechsel nach Mannheim durchlief Broda die Ausbildung beim Traditionsclub ES Weißwasser, wie beispielsweise auch die ehemaligen Iserlohner Spieler Steffen Klau und Lars Müller. Bei den Jungadlern spielte Broda dann insgesamt drei Jahre, zwei davon gemeinsam mit dem ebenfalls aus Weißwasser stammenden Roosters-Stürmer Yannick Proske. Dort kam der 19-Jährige auf insgesamt 81 Punkte in 78 Spielen. Hinzu kommen vier Spiele und drei Punkte für die U19-Nationalmannschaft.

„Der Kontakt mit Christian Hommel besteht bereits seit längerer Zeit und das Konzept der Roosters, wie sich junge Spieler in Iserlohn weiterentwickeln können, hat mich voll überzeugt. Wir hatten positive Gespräche und ich habe mich riesig gefreut, als die Roosters mir ein Angebot gemacht haben. Ich kann es kaum erwarten, am Seilersee zu spielen – so schnell wie möglich auch vor den besonderen Fans“, erklärte Broda, der sich derzeit auf seine Abiturprüfungen vorbereitet.

„Danach möchte ich mich voll und ganz auf Eishockey konzentrieren. Wir wollen wie in der vergangenen Saison erfolgreich spielen und ich möchte mich weiterentwickeln und in der DEL zeigen, was ich draufhabe“, sagte der junge Stürmer beim Blick in die Zukunft.

Der Kader der Iserlohn Roosters

(Stand 4. Mai 2021) Tor: Andreas Jenike (GER), Jonas Neffin (GER), Finn Becker (GER). - Verteidigung: Torsten Ankert (GER), Erik Buschmann (GER), Nils Elten (GER), Ryan O´Connor (CAN), Philip Riefers (GER), Simon Sezemsky (GER). - Sturm: Brent Aubin (GER), Casey Bailey (USA), Taro Jentzsch (GER), Brent Raedeke (GER), Joe Whitney (CAN), Yannick Proske (GER), John Broda (GER). - Trainer: Brad Tapper (CAN).

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Menden

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben