Tipps

Menden: Diese 10 Dinge können Sportler am Wochenende tun

Der E-Sports erfreut sich einer immer größer werdenden Beliebtheit.

Der E-Sports erfreut sich einer immer größer werdenden Beliebtheit.

Foto: dpa

Menden/Balve.  Laufen, Krafttraining oder doch Videospiele? Für Sportler aus Menden und Balve gibt es viele Optionen für das kommende Wochenende.

Am Wochenende wird das Wetter in Menden, wie so oft in diesen Tagen wechselhaft. Am Samstag soll es kalt, aber trocken bleiben, am Sonntag wird es nass. Sport im Freien oder drinnen ist also möglich. Das sind die zehn Tipps zum Wochenende von der WP-Sportredaktion.

1. Laufen

Nach nur zwei Wochen sollten Sportler ihre guten Vorsätze für das Jahr 2022 noch nicht beiseite legen. Daher schnüren Sie weiterhin die Laufschuhe!

2. Krafttraining

Der Sommer ist noch weit. Trotzdem ist es der ideale Zeitpunktjetzt an seiner Strandfigur zu arbeiten. Auch daheim können Sie mit Übungen mit dem eigenen Körpergewicht Kraft aufbauen

3. Fußball-Bundesliga

In der Fußball-Bundesliga rollt der Ball. So empfängt am Samstag zum Beispiel der 1. FC Köln den FC Bayern München um 15.30 Uhr.

4. FC Schalke 04

Die 2. Bundesliga startet an diesem Wochenende nach der Pause wieder. Der FC Schalke 04 emfängt am Sonntag um 13.30 Uhr Holstein Kiel.

5. SG Menden Sauerland

Die Drittliga-Handballer treten am Sonntag um 17 Uhr beim VFL Gummersbach II an.

6. Fußball-Testspiele

Die überkreislichen Fußballler des BSV Menden, TuS Langenholthausen und Sportfreunde Hüingsen sind an diesem Wochenende allesamt im Testspiel-Einsatz und prüfen ihre Form.

7. TB Bösperde

Die Faustballer des TB Bösperde empfangen in der Landesliga den USC Bochum und den Hammer SC.

8. Wintersport

Die Skilifte in Winterberg und Willingen haben geöffnet. Wer es lieber warm mag, kann sich im TV berieseln lassen.

9. E-Sports

Das schlechte Wetter am Sonntag kann dazu genutzt werden, Videospiele zu spielen. Das geht mit Freunden und der Familie.

10. Tennis

Die Australian Open beginnen an diesem Wochenende. Es ist immer noch unklar, ob der Weltranglisten-Erste Novak Djokovic teilnehmen darf.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Menden

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben