Handball

SG Menden Sauerland erhält offiziell Grünes Licht

Froh, dass kurzfristig wieder trainiert werden kann: Ingo Stary, Coach der SG Menden Sauerland.

Froh, dass kurzfristig wieder trainiert werden kann: Ingo Stary, Coach der SG Menden Sauerland.

Foto: Dietmar Reker

Menden.  Die Drittliga-Handballer der SG Menden Sauerland sind wieder in den Trainingsbetrieb eingestiegen. Dem TuS Vinnhorst gilt nun die Aufmerksamkeit.

Am Ende ging es dann ganz schnell. Die Drittliga-Handballer der SG Menden Sauerland sind am Donnerstagabend wieder in den Trainingsbetrieb eingestiegen.

Nachdem sich bei den „Wölfen“ in der vergangenen Woche ein Spieler mit dem Virus infiziert hatte, war das Team und die Mannschaftsverantwortlichen in Quarantäne gegangen. Da es keine weiteren Fälle gab, rückt der Sport jetzt wieder in den Blickpunkt. „Wir haben am späten Mittwoch Nachmittag noch Grünes Licht von den Gesundheitsämtern erhalten. So konnten wir kurzfristig wieder den Trainingsbetrieb aufnehmen“, sagt Tobias Schulte, Vorstandsmitglied der SG, über die positive Entwicklung in den vergangenen beiden Tagen.

Ab Montag vollste Konzentration auf den TuS Vinnhorst

SG-Trainer Ingo Stary ist natürlich froh, seine Schützlinge wieder zu Gesicht zu bekommen. „Wir müssten jetzt möglichst schnell die Köpfe frei bekommen“, weiß Stary, dass die vergangenen Tage nicht so ohne weiteres abgeschüttelt werden können und weiter:„Damit wir uns ab Montag nur noch auf den Saisonauftakt beim TuS Vinnhorst konzentrieren können.“

Ein Testspiel wird es allerdings nicht mehr geben. Für Samstag war eine Partie beim Oberligisten FC Schalke 04 geplant. „Die ist abgesagt. Zumal Gelsenkirchen im Moment ja auch zu den „Hotspots“ zählt“, will Ingo Stary kein Risiko eingehen.

Am Freitag, 25. September, beginnt Vorverkauf für die Heimspiele

Die „Wölfe“ weisen noch einmal darauf hin, dass der Vorverkauf für die ersten fünf Heimspiele am Freitag, 25. September, beginnt. In der Zeit von 18 Uhr bis 20 Uhr können im Foyer der Kreissporthalle Tickets für das erste Spiel „dahoam“ gegen den TSV GWD Minden II und die nächsten vier Heimpartien gegen Schalksmühle/Halver, ATSV Habenhausen, Handball Lippe II, ATSV Habenhausen und dem TV Cloppenburg erworben werden.

Die Ticketpreise: Erwachsene 10 Euro, ermäßigte Karten (ab 18 Jahren, Studenten, Rentner, etc.) 7 Euro, Jugendliche bis 16 Jahre 5 Euro, Kinder bis 6 Jahre 2 Euro.

Diese Regelung gilt bis auf weiteres auch für alle aktiven Spieler und Trainer der SG Menden Sauerland.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben