Testspiele

Sportfreunde Hüingsen zeigen gute Moral

Kopfball zum 1:2 Anschlusstreffer durch Nicolas Westermann (rechts).

Kopfball zum 1:2 Anschlusstreffer durch Nicolas Westermann (rechts).

Foto: Dietmar Reker

Menden.  Die Sportfreunde Hüingsen sind weiter in guter Frühform, während es für den BSV Menden eine Niederlage mit Ansage gab.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Mendener Branchenführer in Sachen Fußball waren am Sonntag im Testspieleinsatz. Landesligist BSV Menden zog es zum Sorpesee. Dort war man bei den Kollegen vom Bezirksligisten SuS Langscheid/Enkhausen zu Gast. Bezirksligist Sportfreunde Hüingsen erhielt Besuch aus Dortmund vom TuS Eichlinghofen. In den Reihen des Bezirksligisten spielt mit Marcel Dickhut ein in der Hönnestadt groß gewordener Fußballer.

SuS Langescheid/Enkhausen - BSV Menden 3:2 (2:1). Es war die erwartet schwierige Partie für die Gäste. Nach intensiven Trainingstagen war den Hines-Schützlingen die Müdigkeit deutlich anzumerken. Der BSV-Trainer wollte sich dann auch nicht lange mit dem Ergebnis beschäftigen. „Ich will das Spiel nicht am Ergebnis festmachen. Ich habe das gesehen, was ich sehen wollte. Den Jungs gebührt ein Kompliment. Sie haben sich am Ende noch einmal richtig reingehängt“, sagte BSV-Trainer Kevin Hines.

Allerdings kam seine Mannschaft zu Beginn der beiden Halbzeit sehr schlecht ins Spiel. Bereits nach vier Minuten zappelte die Kunststoffkugel im Mendener Tornetz. Mike Davids - einst im BSV-Dress - hatte den Treffer zum 1:0 erzielt. Als dann Kessler in der 15. Minute zum 2:0 traf, schien die Partie endgültig gegen den BSV zu laufen. Doch der Landesligist arbeitete sich zurück ins Spiel, auch wenn viele Aktionen recht holprig liefen. Ayoub Alaiz war es vorbehalten den BSV noch vor der Pause ins Spiel zurückzubringen.
BSV Menden: Wulff; Hallmanns, Jenusch, Tim Kießler, Kraume, Leclaire, Huff (52. Kretz), Markus, El Gattass, Hoffmann, Alaiz. - Tore: 1:0 (4.) Davids, 2:0 (15.) Kessler, 2:1 (23.) Alaiz, 3:1 (49.) Schoppe, 3:2 (54.) Alaiz.

SF Hüingsen - TuS Eichlinghofen 3:2 (2.2). Nach einem durchzechten Mannschaftsabend am Samstag kamen die Sportfreunde gegen den Dortmunder Bezirksligisten zunächst sehr schwer ins Spiel hinein. Das nutzten die Gäste aus dem Ruhrgebiet aus: Dustin Maranca ließ SF-Torhüter Yves Kindling nicht gut aussehen, nachdem ein recht harmloser Schuss durch die Beine des Schlussmanns flutschte.

Drei Minuten später setzte sich Salomon Kadima auf der linken Seite durch, behielt den Überblick und spielte quer auf Alessandro Desiderio, der völlig frei stand und zum 0:2 traf. „Das waren schon zwei komische Gegentore, wir standen einfach zu weit von den Leuten weg“, bemängelte SF-Trainer Giancarlo Fiore.

Doch nach dem zweiten Gegentreffer kamen die Hausherren immer besser ins Spiel, ließen Ball und Gegner laufen und erarbeiteten sich Chancen. Eine halbe Stunde war gespielt als ein Ekinci-Freistoß den Kopf von Nicolas Westermann fand, der den Anschlusstreffer markierte. Noch vor der Pause traf Sasche Barnefske mit einem sehenswerten Seitfallzieher aus 16 Metern zum 2:2. Im zweiten Durchgang war es wieder Barnefske, dieses Mal per Strafstoß, der den Siegtreffer erzielte. Fiore: „Es gibt im positiven Sinn noch viel Luft nach oben, aber wir sind auf einem guten Weg.“
SF Hüingsen: Kindling (46. Dierks), Maier, Westermann, Eckert (54. V. Bodur), M. Fiore, B. Bodur, Hammer (54. Schwudke), Scherner (54. Sotrma), Sa. Barnefske, Ekinci (46. Sv. Barnefske), Hartnig (46. Güclü).- Tore: 0:1 (19.) Marance, 0:2 (22.) Desiderio, 1:2 (32.) Westermann, 2:2, 3:2 Sa. Barnefske (44., 73. Foulelfmeter).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben