Frauen-Fußball

SV Oesbern verliert Testspiel gegen Dröschede mit 1:4

Erkenntnisgewinn: Die Fußballerinnen des SV Oesbern (in Blau) haben im Testspiel gegen Borussia Dröschede mit 1:4 (0:3) das Nachsehen.

Erkenntnisgewinn: Die Fußballerinnen des SV Oesbern (in Blau) haben im Testspiel gegen Borussia Dröschede mit 1:4 (0:3) das Nachsehen.

Foto: Frank Saul

Oesbern.   „Das Ergebnis ist für mich in einem Testspiel Nebensache“, sagte Christian Behme, Trainer des SV Oesbern, nach dem 1:4 gegen Dröschede.

Nicht nur bei den heimischen Fußball-Herren läuft der Vorbereitungsmodus auf Hochtouren. Auch die Frauen sind eifrig am Proben für die zweite Saisonhälfte. So hatten gestern die Landesliga-Kickerinnen des SV Oesbern die klassenhöherein Kolleginnen von Borussia Dröschede zu Gast. Der Westfalenligist holte sich am Habicht einen letztlich ungefährdeten 4:1-Sieg gegen den SV Oesbern.

Doch die Niederlage interessierte SVÖ-Trainer Christian Behme nur am Rande: „Das Ergebnis ist für mich in einem Testspiel Nebensache. Wir haben einiges ausprobiert und das hat mir gefallen. Dieses Spiel hat uns mehr gebracht als die Partie gegen den TuS Sundern.“ Das hatte der Landesligist in der vergangenen Woche mit 13:1 gewonnen.

Behme gab gegen den klassenhöheren Kreisrivalen einigen Spielerinnen mehr Spielanteile, die zuletzt nicht so im Fokus standen. „Die haben das richtig gut gemacht. Wir haben nur anfangs viel zu viel Respekt gezeigt. Und das hat Dröschede dann clever genutzt“, so Christian Behme über den ersten Spielabschnitt, in dem der Gegner mit drei Toren in der 12., 14. und 17. Minute frühzeitig die Weichen auf Sieg stellte. Mit dem vierten Treffer der Gäste in der 63. Minute war die Entscheidung gefallen. Den Ehrentreffer für die SVÖ-Damen erzielte drei Minuten vor dem Abpfiff Nanje Topali.

Das nächste Testspiel für die Schützlinge von Christian Behme steht am kommenden Sonntag an. Dann sind die Balltreterinnen vom Habicht im Honseler Bruch in Lüdenscheid zu Gast. Dort trifft man auf die Bezirksliga-Frauen des Lüdenscheider TV.

Kreismeisterschaft am Hemberg

Vom 22. bis 24. Februar geht es dann für die Fußball-Frauen noch einmal in die Halle. Dann stehen am Iserlohner Hemberg die diesjährigen Hallenfußball-Kreismeisterschaften an.

Die Bezirksliga-Fußballerinnen des SV Oesbern absolvieren am kommenden Freitag ein Freundschaftsspiel. Dann trifft man um 19.30 Uhr in Lendringsen auf dem Habicht-Sportplatz auf die SG Albaum/Heinsberg.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben