Fußball

Testspiel kurzfristig vereinbart: BSV gewinnt gegen Hüingsen

Alternative bei Dauerregen: Die Sportfreunde Hüingsen (in Grün) und der BSV Menden treffen in der OBO-Arena in einem kurzfristig vereinbarten Freundschaftsspiel aufeinander. Das BSV-Team setzt sich eine Woche vor der Fortsetzung der Meisterschaft mit 3:1 (3:0) durch.

Alternative bei Dauerregen: Die Sportfreunde Hüingsen (in Grün) und der BSV Menden treffen in der OBO-Arena in einem kurzfristig vereinbarten Freundschaftsspiel aufeinander. Das BSV-Team setzt sich eine Woche vor der Fortsetzung der Meisterschaft mit 3:1 (3:0) durch.

Foto: Frank Saul

Menden.   Fußball-Bezirksligist SF Hüingsen und Landesligist BSV Menden haben auf dem kleinen Dienstweg ein Testspiel vereinbart. Das Resümee ist positiv.

Zum Glück gibt es ja den kleinen Dienstweg. Der Pflichtspielauftakt der Sportfreunde Hüingsen fiel gestern sprichwörtlich ins Wasser. Das Nachholspiel beim FSV Bad Wünnenberg/Leiberg wurde am Samstagmittag aufgrund der Unbespielbarkeit des Rasenplatzes im Aartalstadion abgesagt.

Doch zum Glück musste man nicht beschäftigungslos bleiben. Denn die

Kollegen vom Landesligisten BSV Menden stornierten ihre Planungen und vereinbarten für gestern Mittag ein Testspiel gegen den Bezirksligisten aus dem Ohl. „Dafür sind wir dem BSV und Kevin Hines dankbar. So können wir wenigstens spielen“, freute sich Hüingsens Sportlicher Leiter, Uwe Hausherr, darüber, dass es gestern Mittag dann doch noch ein Spiel für seine Mannschaft gab.

Allerdings sorgte auf Hüingser Seite die Spielabsage in Bad Wünnenberg für das ein oder andere Fragezeichen. Denn der als Bad Wünnenberger Ausweichplatz angegebene Kunstrasen in Alme stand nicht zur Verfügung. Dagegen war im Netz bereits seit einigen Tagen von einem Freundschaftsspiel des Hüingser Kontrahenten beim SV Büren zu lesen. Das ging am Samstag über die Bühne und wurde mit 4:1 gewonnen. Alles ein bisschen merkwürdig.

Jetzt soll das Spiel am Samstag, 2. März, nachgeholt werden. Können sich die beiden Vereine nicht auf den Karnevalssamstag festlegen, wird Staffelleiter Dirk Potthöfer die Partie für Donnerstag, 7. März ansetzen.

3:1-Sieg für Hines-Team

So kam es dann gestern zum kurzfristig vereinbarten Test der beiden heimischen Branchenführer. Und das gewann am Ende der Landesligist mit 3:1 (3:0). „Das war über 60 Minuten eine richtig gute Leistung meiner Mannschaft. Das war nah an dem dran, was wir spielen wollen“, war BSV-Trainer Kevin Hines nach den 90 Minuten bei Dauerregen sehr zufrieden. Auch sein Gegenüber Giancarlo Fiore konnte der Partie viel Positives abgewinnen. „Der BSV hat uns vor allem in der ersten Halbzeit richtig ins Schwitzen gebracht. Menden hatte da beim Spielaufbau große Vorteile. Wir mussten defensiv unheimlich viel tun. Gegen Ende des Spiels wurde das schon besser“, resümierte der Hüingser Trainer. Die Geschichte der Partie wurde in der ersten Halbzeit geschrieben. Da nutzte der Landesligist seine Chancen konsequent aus und konnte einen klaren Drei- Tore-Vorsprung herausspielen. Die Frage nach dem Sieger war geklärt.

Hüingsen: Kindling (46. Dierks); Jan Eckert (51. Christian Eckert), Storma, (46. Schwudke) Markovic (61. LoBianco), Hammer, Ebauer, Scherner (46. Maier), Sascha Barnefske, Ekinci (75. Hill), Bodur (73. Fiore), Sven Barnfeske.

BSV Menden: Jagals (46. Plust); Steudle, Jenusch, Rupprecht (78. Nils Klett), Gerlach (72. Arndt), Huff, Hallmanns (50. Kraume), Yildirim (68. Schött), Lieder, Biehs, Hoffmann.

Tore: 0:1 (24.) Biehs, 0:2 (32.) Gerlach, 0:3 (45.) Jenusch, 1:3 (76.) Hill.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben