Tischtennis

Verbandsligist TTG Menden I in Heiligenhausen unter Zugzwang

Will im Abstiegskampf in Heiligenhausen punkten: Tischtennis-Verbandsligist TTG Menden (hier mit Christian Becker/links und Simon Brüning).

Will im Abstiegskampf in Heiligenhausen punkten: Tischtennis-Verbandsligist TTG Menden (hier mit Christian Becker/links und Simon Brüning).

Foto: Martina Dinslage

Menden.   Tischtennis-Verbandsligist TTG Menden will den Anschluss an das Mittelfeld schaffen. Das Spiel der zweiten Mannschaft in verlegt worden.

Drei Punkte trennen die beiden Tischtennis-Verbandsligisten TTG Menden und Heiligenhauser SV. Der HSV hat dabei jedoch zusätzlich ein Spiel mehr zu verzeichnen.

Am heutigen Samstagabend um 18.30 Uhr werden die Hönnestädter auswärts alles daran setzen, diesen Abstand im direkten Kellerduell zu verkleinern. Bereits im Hinspiel konnte die heimische TTG gegen diesen Gegner punkten und siegte vergleichsweise deutlich mit 9:5. Gute Vorzeichen vor einem Spiel, bei dem man mit Fug und Recht von einer möglichen Vorentscheidung im Abstiegskampf sprechen kann. Will die TTG den Anschluss an das Mittelfeld nicht gänzlich verlieren, müssen hier zwei Punkte her. Ein Bestreben, das angesichts der zuletzt guten Leistungen gegen Sundern und Eitorf nicht überzogen erscheint. Die TTG Menden steht aktuell mit 9:17-Punkten auf Platz neun, Heiligenhausen mit 12:16-Zählern auf Rang acht.

TTG Menden I: C. Becker, S. Brüning, Fr. Fischer, T. Kuschel, L. Hankeln, T. Dickel.

Die zweite Mannschaft der TTG Menden, die in der Herren-Bezirksliga am Start ist, kommt unverhofft in den Genuss eines spielfreien Wochenendes. Das für Sonntag geplante Derby gegen den GSV Fröndenberg fällt aus. „Die Fröndenberger bekommen keine Mannschaft zusammen“, gab Thomas Dickel von TTG die Info, die ihm die „Zweite“ übermittelt hat, wieder. Nach dem jetzigen Stand der Planungen soll die Begegnung nun am Sonntag, 17. Februar, nachgeholt werden.

„Dritte“ muss früh aufstehen

Die „Dritte“ der TTG, die in der Bezirksklasse aufschlägt, wird zu geänderter Spielzeit am Sonntagmorgen um 11 Uhr von Gastgeber TTF Bönen empfangen. Die Bönener als Tabellendritter sind gegen die nunmehr abstiegsbedrohten Mendener sicher favorisiert.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben