Fußball

Wintereinbruch: TuS Langenholthausen unfreiwillig spielfrei

Auf dem Sportplatz des TSV Weißtal liegen knapp sieben Zentimeter Schnee. Das Spiel gegen den TuS Langenholthausen fällt aus. 

Auf dem Sportplatz des TSV Weißtal liegen knapp sieben Zentimeter Schnee. Das Spiel gegen den TuS Langenholthausen fällt aus. 

Foto: TSV Weißtal

Menden/Balve.  Die lange Fahrt an den Rand des Siegerlandes kann sich der Fußball-Landesligist sparen.

Während der Wintereinbruch in Menden und Balve auf sich warten lässt, sieht es in anderen Regionen Südwestfalens bereits ganz anders aus.

In einigen Teilen des Siegerlandes fielen mehrere Zentimeter Neuschnee, was den Fußballern des Landesligisten TuS Langenholthausen ein spielfreies Wochenende einbrachte. Bereits am Samstag nahm Gastgeber TSV Weißtal Kontakt zu TuS-Geschäftsführer Andreas Aßhoff auf. Sieben Zentimeter misst die Schneedecke auf dem Kunstrasenplatz nahe der hessischen Grenze in Wilnsdorf-Gernsdorf. Ein Spiel ist hier nicht möglich. Besser haben es die Frauen des SV Oesbern, die zu ihrem Spiel bei Germania Salchendorf im Netphener Ortsteil antreten können.

Landesliga 2: Weitere Spiele abgesagt

Die Begegnung des TuS Langenholthausen ist am Wochenende nicht das einzige Spiel, das der Witterung zum Opfer fällt. In der Landesliga 2 muss Staffelleiter Ernst Moos ebenfalls die Begegnungen zwischen Rot-Weiß Erlinghausen und Rot-Weiß Lüdenscheid, sowie zwischen dem VSV Wenden und dem SC Berchum/Garenfeld neu terminieren.

Bereits am Freitag wurde in der Bezirksliga 6 das für Samstag angesetzte Derby zwischen dem ASSV Letmathe und den Sportfreunde Hüingsen abgesagt. Unbeeindruckt vom Wetter zeigte sich das Geschehen in den heimischen Kreisligen. Sowohl in Arnsberg, als auch in der Kreisliga Iserlohn werden alle Spiele ausgetragen. Erstmals gelten für Spieler und Zuschauer an diesem Spieltag die neuen Corona-Regeln.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Menden

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben