Frauen-Fußball / Regionalliga

GSV Moers verspielt gegen die SpVgg. Berghofen ein 2:1

Ihr Tor zum 2:1 gegen die SpVgg. Berghofen (blau) reichte dem GSV Moers nicht zum Sieg: Nadja Sissay (vorne).

Ihr Tor zum 2:1 gegen die SpVgg. Berghofen (blau) reichte dem GSV Moers nicht zum Sieg: Nadja Sissay (vorne).

Foto: Ulla Michels / FUNKE Foto Services

Moers.  In der Frauen-Fußball-Regionalliga kann der GSV Moers eine 2:1-Führung nicht über die Zeit bringen. Früh kassiert die Mannschaft das 0:1.

In der Frauen-Fußball-Regionalliga konnte der GSV Moers gestern eine 2:1-Führung nicht halten, unterlag der SpVgg. Berghofen mit 2:3 (0:1). Früh lagen die Gelb-Schwarzen hinten. „Das wollten wir unbedingt vermeiden“, so GSV-Trainer Hasan Gören. „Aber wir haben einmal nicht aufgepasst und schon lagen wir zurück.“ Julia Gödecke traf zum 1:0 (13. Minuten) für die Gäste. Doch nun entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe.

Als Corinna Dubbel ihre eigene Torhüterin Juliane Bauch zum 1:1 überlupfte der GSV zum ersten Mal. Dann schickte Marie Lösbrock mit einem Steilpass Nadja Sissay auf die Reise. Die GSV-Torjägerin verwandelte den Ball mit dem Bauch zum 2:1 (64.). Den Sieg verdarben zwei Fehler in der Moerser Abwehr. Jennifer Kaleja (76.) sowie Carolin Dej (83.) sorgten für große Enttäuschung im Lager der Grafschafterinnen.

„Das war eine bittere, weil unnötige Niederlage“, sagte Gören nach Spielschluss. „Wir haben gegen den Tabellenzweiten wirklich über weite Strecken gut mitgespielt. Doch wir sind zweimal durch unsere eigenen Fehler hart bestraft worden.“

GSV: Steinmann, Ommen, Rasch, Goertz, Dannehl, Schmitz, Lösbrock, Brand, Sissay, Meiser (46. Roth), Saliji (46. Meister).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben